19.04.2013

Planänderung

Haaaallloooo :)

Gestern Abend habe ich durch Zufall herausgefunden, dass Hillsong United auf ihrer Zion-Tour natürlich auch in Los Angeles Halt machen. Was aber noch beeindruckender ist, dass das am 07. Juni ist, also genau 1 Tag bevor meine Tour in LA anfängt.

Nun, wann bekomme ich noch einmal die Chance zu so einem Event zu gehen, geschweige denn Hillsong United live zu sehen oder in Los Angeles (!!!) zu einem Konzert zu gehen.

Nach kurzer Berechnung stellte sich heraus, dass das ganze natürlich teurer ist, als wenn das Konzert in Philly wäre, es aber dennoch finanziell vollkommen tragbar.

Also gesagt getan - heute das Ticket gekauft (2. Block von vorne in einem 18.000 Sitzplätze- Open Air- Amphitheater..) - Juhuuu!!. (Nach kurzer Diskussion mit meinen Gasteltern wurde es jetzt auch noch zu einem Geburtstagsgeschenk umfunktioniert ;-) )

Dann wollte ich noch das Flugticket neu kaufen, stellte sich aber raus, das dann auch mein Rückflug verfallen würde.. also kann ich das nur auswechseln (also den Hinflug für einen Tag eher).. alles schön gemacht, sagt das olle Ding ich muss 383$ bezahlen, was mehr ist, als ich für die anderen beiden Flüge insgesamt bezahlt habe (also Hin- und Rückflug Philadelphia - Los Angeles).. wieder bei US Airways angerufen (das ist echt meine absolute Lieblingsairline geworden!) und der Typ dann so, ja da stimmt i-was nicht mit dem Computer oder so, das gleiche Problem hatte eben gerade schon jemand anders.
Ich  musste also nur 152$ bezahlen, was nochmal 30$ weniger ist, als ich in meiner ersten Berechnung veranschlagt hatte…

Hostels habe ich auch schon rausgefiltert, aber da werde ich morgen nochmal genauer nach gucken… die Preise ändern sich ja nicht.

Ansonsten habe ich heute auch nochmal mit der Firma telefoniert, die meine Rundtour veranstaltet und wie es aussieht bin ich immer noch die einzige, die sich angemeldet hat. Könnte zwar lustiger mit mehr Leuten werden, aber so ne private Tour durch Westamerika ist auch nicht schlecht. ;) Ich glaub mir ist das bislang so ganz recht.

Es wird, es wird. Dank Gebet. Anders kann es nicht sein und ich sehe es bei jeder Sache die ich anfasse.

Am Montag fahren D., E. und ich zum Phillies-Spiel, mal sehen ob die Jungs jetzt endlich mal was zustande bringen, denn die Saison war bis jetzt noch nicht so der Knaller. Oder eher ein Blindgänger.
Wird auch interessant zu sehen wie das Verhalten bei einer solchen Massenveranstaltung jetzt wird, nach den Anschlägen in Boston am Montag. Es gibt kaum Worte zu finden, die so etwas beschreiben und die Stimmung hier in der Gesellschaft können. Besonders auch nach dem Vorfall in Texas gestern Nacht (bzw. Abend Ortszeit).

Soviel nur kurz dazu - und vergesst nicht das Video von Chicago anzugucken! (Siehe nächster Beitrag)

GLG,
Theresa


17.04.2013

Chicago

Haallooo!

Das waren ein paar spannende Tage. Ganz alleine in eine unbekannte Großstadt…hm, aber mittlerweile bin ich ja geübt im Reisen..
Leider war das Wetter einen Großteil der Zeit nicht so der Hammer, aber ich konnte trotzdem alles machen und habe alles gesehen, was ich sehen wollte…

Das Chris Tomline/Kari Jobe/Louie Giglio-Konzert/Event war einfach nur der Hammer. Das Gebäude von Willow Creek erinnert mich an den AWD-Dome (oder wie auch immer das Ding mittlerweile schon wieder heißt) aber halt nicht rund sondern nur auf einer Seite mit Sitzplätzen. Das ganze kommt auch ganz gut hin, denn der Gemeindesaal hat über 7000 Sitzplätze und in Bremen passen wohl ca. 14000 rein.
Dementsprechend gibt's natürlich auch Rolltreppen, einen kleinen Wasserfall und so weiter und so fort.
Aber auch das Konzert selbst war super gut und beeindruckend.

Nun gut:
Habe ein Video gemacht, das ich in meiner Fotogalerie (HIER KLICKEN) verlinkt habe, darin kommen alle sehenswerten Dinge vor!

GLG
Theresa

09.04.2013

Swim meet

Haallooo :)

Hatte das ja noch gar nicht erwähnt: Am letzten Wochenende bevor wir nach Hilton Head gefahren sind hatte ich meinen ersten (und letzten) Schwimmwettkampf in den USA.

Es war ein Mastersmeet, das vom Mastersteam des BCC (Burlington County College, also dem College wo ich auch hingegangen bin) ausgerichtet wurde.
Jeder Mastersschwimmer (also jeder über 18) konnte sich anmelden und man musste auch in keinen Team sein.

Da ich keine Lust hatte noch auf irgendwas hinzuarbeiten, habe ich mich für 50 (Yard) Freistil und 100 Lagen genannt - und die Zeiten furchtbar ungenau mit der Trainingsuhr im Schwimmbad geschätzt.

Natürlich hatte ich auch keine Ahnung was da überhaupt zu erwarten war (Starterfeld, Größe, sonstiges Trara…) Es war ein sehr gemütlicher "Wettkampf"und alle waren super entspannt, offen, interessiert und herzlich. Man konnte gleich mit jedem ins Gespräch kommen und sich austauschen.

Natürlich war ich die jüngste Starterin insgesamt, denn in meinem Alter schwimmt jeder normale Ami ja für sein Collegeteam (das BCC Mastersteam hatte auch nur eine Studentin die aber noch ein Jahr älter war als ich, alle anderen Leute sind halt "richtige Erwachsene") und das Alter ging rauf bis zu einem Mann mit 81. Das war schon sehr beeindruckend - wenn ich in dem Alter noch so schwimmen kann…. - Hut ab!

Dadurch das die Veranstaltung so klein war hatte jeder Wettkampf nur höchstens 3 Läufe und manchmal haben auch Männer und Frauen zusammen geschwommen weil so viele Leute in den jeweiligen Läufen nicht aufgekreuzt sind.  Das ganze kam mir zugute, denn ich hatte zwischen meinen beiden events 20 Wettkämpfe hatte und hab mir schon ausgemalt wie ich da den ganzen Tag hocken muss…

Mein erster Start war 50 F und wir waren drei Mädels in unserem Lauf. Die eine neben mir war mir schon vorher aufgefallen als sie den Männern in 100 Brust davongezogen ist und die dritte Starterin war das Mädchen in meinem Alter.
Nun gut. Da ich ja nun schon seit fast 6 Jahren keinen Startsprung mehr gemacht hatte und den vorher auch nicht üben konnte ging das Ganze ja schon mal gut los…. klappte aber trotzdem alles recht vernünftig und im Endeffekt sind wir alle zwischen 28.irgendwas und meinen 30.11 ins Ziel gekommen (hatte mich mit 30 Sek. gemeldet von daher war ich dann aber ganz zufrieden..)

Zu meinem zweiten Start den 100 Lagen konnte A. dann auch da sein und mich anfeuern ;) hat zwar sonst kein einziger für jemanden speziell gemacht (alle haben einfach für alle geklatscht..) aber so was ist ihr einfach immer vollkommen egal.
Auch hier war der Start wieder ein bisschen verkorkst, aber was mich wirklich überrascht hat war meine Zeit am Ende - hatte glaube ich 1:17.00 auf die Anmeldung geschrieben und es dann im Nachhinein nochmal beim Training ausprobiert und bin dabei (aber ja auch ohne Startsprung) auf 1:21.00 gekommen.
Dementsprechend bin ich mit keinerlei Erwartung an diese Geschichte rangegangen, vor allem auch weil ich meine Superschwimmerin von den 50F neben mir hatte. Stellte sich dann aber raus das ich sie bei Schmetterling, Rücken und Brust noch ziemlich gut hatte, erst während der letzten Wende konnte ich sie dann sehen und dann ist sie in ihrem unglaublichen Freistil abgezischt. Insgesamt hatten wir ein richtig gutes Rennen und ich hab mir nicht ganz die Butter vom Brot nehmen lassen… Und zeitmäßig bin ich am Ende mit 1:15.75 reingekommen, was ich sicherlich auch dem Ansporn durch diese Konkurrentin zu verdanken habe.

Das war echt ein supertoller Tag, es war voll schön, dass A. extra die halbe Stunde Anfahrt mit dem Auto in Kauf genommen hat nur um mich schwimmen zu sehen und einfach mal wieder zu starten war auch echt ein gutes Gefühl… und die Ergebnisse sind super zufriedenstellend, vor allem vor dem Hintergrund, dass alles was ich an schwimmen hier gemacht habe (und immer noch mache) ohne Trainer oder sonstjemanden der in meinem Nacken hockt, Zustande gebracht habe….ich habe also doch wahrscheinlich ein Fünkchen Willenskraft irgendwo in meinem Charakter versteckt…. ;)

Kann es kaum erwarten das ganze in Deutschland wieder in einem vernünftigen 25m Becken, mit vernünftiger Wassertemperatur und normalem Chlorgehalt, zu machen :)

Die ganze Geschichte fiel mir nur heute morgen ein als ich nach dem Urlaub endlich wieder ins Wasser konnte und das so was ja eigentlich typisches Blogmaterial sein könnte….

Also bis dann,
Theresa

PS: Ich liebe dieses Zitat:
"No matter how slow you go you are still lapping everybody on the Couch."
Immer weitermachen - oder mit Dorys Worten "Just keep swimming" (Findet Nemo)

PPS: Fotos sind jetzt wirklich alle auf dem neuesten Stand. Also gucken gehen!

PPPS: Liest das hier überhaupt noch jemand anders außer Mama??

06.04.2013

Aussichten

Halloooo :)

Wie auch letztes Jahr sind wir wieder in Hilton Head, South Carolina.. und wir haben Sonne und Shorts-Wetter.. gut dem New Jersey-Kuddelmuddel-Wetter mal etwas zu entkommen..

Viel ist seit New York auch nicht passiert - leider ist mal wieder ein Au pair viel zu früh nach Hause gefahren, aber da hab ich mich ja leider schon fast dran gewöhnen müssen… wir haben vorher trotzdem gut was unternommen und einige Rundreisen durch die Frozen Yoghurt Läden in Southern New Jersey gemacht :D

Habe mittlerweile meine Reisemonatsplanung abgeschlossen und werde nun ganz offiziell am 26. Juni die Rückreise antreten, und insgesamt erst noch ein paar Tage zuhause entspannen, dann an die Westküste fliegen und 2 Wochen rumreisen und dann noch 2 Tage in NYC mit Melissa genießen!

Ansonsten habe ich nächste Woche Urlaub worauf ich mich schon sehr freue, denn "Urlaub" mit der Familie ist doch immer sehr anstrengend, denn ich muss ja normal arbeiten, will aber gleichzeitig noch was unternehmen und vom Urlaubsort sehen… das habe ich diese Woche auch gut gemacht. Habe einige Radtouren unternommen (nach Harbor Town, South Beach Marina und auch einfach nur so auf der Insel rumgurken…), am Montag waren wir wieder auf dem Dolphin boat und haben einige gesehen (sogar Mütter mit Jungen), natürlich sind wir auch wieder gut essen gegangen, hatten vorher ein privates Fotoshooting am Strand und sind gestern noch zur Outletmall gefahren weils geregnet hat.
Habe 30$ zu viel ausgegeben, aber dafür 2 Kleider und ein paar Shorts bei Abercrombie bekommen. Jetzt brauche ich wirklich keine Klamotten mehr (brauchte ich eigentlich auch vorher nicht, aber was solls…)….
Heute ist schon Freitag und D., E. und ich sind zum Frühstück zu einem Pancake-Laden hier gefahren - soooo lecker…
Tja, und morgen geht's schon wieder nach Hause - hoffentlich ohne Stau…. das wäre nervig aber mal sehen…

Um zum Thema Urlaub zurück zu kommen: Nächste Woche fliege ich alleine für 3 Tage nach Chicago um die Stadt zu erkunden und dann noch im Hauptsitz von Willow Creek zum Konzert von Chris Tomlin zu gehen, wo aber auch Kari Jobe und Louie Giglio ein paar Töne mitzureden haben… das wird bestimmt sooooo gut!!

Dann ist auch schon bald mein Geburtstag und das Wochenende danach ist mein Kurztrip nach Lexington zu einem Reitturnier…das wird auch noch ein Abenteuer…

Und dann sind es keine 3 Wochen mehr bis unser neues Au pair kommt und ich die Fackel weiterreichen darf..dann werden wir erstmal noch 2 Wochen zusammen arbeiten, bis ich dann fertig bin und es an die Westküste geht.

Alles in allem bin ich erstaunt und dankbar wie wunderbar sich meine Ideen in Pläne umgesetzt haben/worden sind und ich genug Geld habe, entspannt leben konnte und alles gesehen habe (bzw. noch werde) was ich wollte - und sogar mit ein paar coolen Extras (Konzerte, das Reitturnier etc.)
Hallelujah.

Ok. Das hört sich jetzt aber schon etwas sehr abschlussmäßig an - ich habe noch genau 2 Monate zu arbeiten, also nicht zu überschwänglich werden hier, Theresa!!!

Ich vermisse euch alle trotzdem sehr und fange 3x täglich an zu heulen, weil ich euch schon bald wieder sehe und dann aber auch wieder weil ich hier alles zurück lassen muss… das wird noch interessant..

Und wer bis hier hin noch gelesen hat darf wissen das ich neue Fotos in meiner Bildergalerie hochgeladen habe!

Also bis dann,
Theresa….

PS: To all my American friends who sometimes end up on this page and get mad because its in German: When I get home I'm going to continue this blog in English to keep you guys posted on what I'm up to and what adventures I'm going on :)