08.11.2012

Wetterbericht

Hallo ihr Lieben!

Endlich schaffe ich es jetzt auch mal etwas zu den Ereignissen letzter Woche schreiben:
Also wie ihr ja vermutlich in den Nachrichten gehört habt, hat Sandy hier wirklich eine Spur
der Verwüstung hinterlassen.
Nachdem sie am Montagabend in Atlantic City (50 Meilen) von meinem Wohnort auf Land getroffen ist, wurde es wirklich übel. Erwartungsgemäß sind die Küstengebiete am schlimmsten getroffen worden und auch wenn es hier nicht einmal annähernd so verheerend gewesen ist - ganz ohne war es auch hier nicht.
An unserem Haus selbst ist nichts unreparierbares passiert (einige Dachschindeln hatten sich verabschiedet), aber in der Nachbarschaft waren schon einige Bäume umgestürzt, bei unseren direkten Nachbarn wurde einfach mal ein sehr massiver Ast vom Baum abgerissen und auch sonst in der Umgebung waren sehr viele Bäume entwurzelt und Stromleitungen abgerissen, sodass doch scheinbar viele Leute im Dunkeln und vor allem in der Kälte saßen.
Für die Kinder fiel auch offiziell die Schule für 4 Tage aus, weil ein Schulgebäude in der Stadt keinen Strom hatte. Da L.s Schule in einem anderen Distrikt aber am Mittwoch wieder Schule hatte, durfte ich ihn Mittwoch und Donnerstag hinfahren, denn der Schulbus holt ihn nur ab, wenn der sendende Distrikt (also Moorestown) auch Schule hat, da er nämlich eigentlich gar nicht erst hinmüsste wenn Moorestown frei hat, da es aber nunmal ein Unterschied ist ob man ein gesundes Kind im Haus hat oder jemanden der die Berechenbarkeit und die Regelmäßigkeit eines Schultags braucht um vernünftig mit seinem Alltag klar zu kommen, haben wir entschieden ihn trotzdem hinzuschicken, sprich ich fahre und hole ihn ab.
Da wir auch keinen Stromausfall hatten, konnten wir wirklich recht schnell wieder zum Alltag zurückkehren, während an den Küstengebieten und vor allem in North Jersey und Long Island, NY immer noch Helfertrupps anreisen und auch Privatpersonen von überall (habe schon von Dallas, TX; Maine; Chicago, IL gelesen) her kommen und versuchen dem Chaos und der Verzweiflung Herr zu werden. Es wird wohl noch einige Zeit dauern bis die Normalität dort zurückkehren kann..
So viel erstmal zu diesem Thema.

Weitere Wetternews: Gestern Abend hat es geschneit.
Erst sah es aus als würde nichts liegen bleiben, weil der Boden noch zu feucht und warm war, aber heute morgen (und auch schon ein bisschen gestern Abend) war doch so ziemlich alles schön weiß.

So viel erstmal zum Wetter.

College läuft gut, bin zwar die letzten 2 Wochen nicht mehr ganz so fleißig gewesen, aber meine Noten sind immer noch ziemlich gut und Spaß hab ich auch.
Ansonsten hab ich angefangen systematisch laufen zu gehen und obwohl es echt höllisch anstrengend und schmerzhaft sein kann freue ich mich jedes Mal wieder drauf. Seltsam. Naja und Schwimmen mache ich ja auch noch immer.

Was ist sonst noch passiert? - Ach ja, ich hab den ersten meiner vielen Kurzurlaube (wie ich meine 2 Urlaubswochen dieses Jahr wohl verbringen werde) angefangen zu planen: Habe für insgesamt 60 $ ein Sitzplatzticket beim 4* Rolex- Vielseitigkeitsevent in Lexington, Kentucky gekauft. Was für ne horrende Summe, aber wann in meinem Leben werde ich noch mal genau zu der Zeit, Zeit haben herzukommen, Jetlag und Geld mal ganz außen vor gelassen? Wenn nicht jetzt wann also dann?!

Meine anderen Pläne für Urlaubsziele sind:
3 Tage Chicago, IL mit Besuch bei Willow Creek!
3 Tage Nashville, TN
evtl. 3-4 Tage Kansas City, MO (IHOP)
Das ist noch nicht in Stein gemeißelt und so werde ich mal sehen, was wirklich in die Tat umgesetzt wird.
Ansonsten hab ich noch einen Wochenendtrip nach Washington DC zu Nicole im Kalender, sowie vermutlich einen Kingsway-Church-Mädelstrip nach NYC um Mel zu besuchen, Brooklyn zu erleben, ein bisschen Touri-Zeug zu machen und einfach nur den Wert einer Woche Urlaub in einen Tag zu packen - so ist es nämlich, wann immer ich mit meinen wirklichen Freunden hier etwas mache - egal ob das in Poison Ivy rumstapfen (jedenfalls während, nicht danach), Müll sammeln und dabei Eier vom East Egg Hunt vor 7 Monaten zu finden oder einfach nur auf der Couch zu sitzen beinhaltet!

Also im großen und Ganzen geht's mir nach einer Durststrecke wieder sehr gut und ich genieße es.

Tschööö.
Theresa

1 Kommentar:

  1. Wie schön, dass es dir wieder gut geht *freu* Bei uns ist es November-Grau und Schnee ist noch in weiter ferne. Liebe Grüße, Mirjam

    AntwortenLöschen