29.12.2012

Kein Weihnachtseintrag.

Halloo :)

Ich hoffe ihr habt alle schöne Weihnachten gehabt.. ich hatte einen guten Tag mit schönen Geschenken und viel zu viel essen.

Mehr gibt's auch eigentlich nicht zu sagen, weshalb ich keinen ganzen Blogpost zu dem Thema machen wollte…

Tja.
Bin gerade wieder nach Hause gekommen aus dem Kino, nachdem ich in den letzten 7 Tagen jetzt dreimal da gewesen bin. Und ein Film war besser als der andere..

Als erstes habe ich mit meiner lieben Gastmama "The Impossible" geguckt, die Verfilmung einer wahren Geschichte einer Familie die den Tsunami 2004 überlebt hat.
Saugut. Sehr bildhaft und dramatisch, aber echt gut gemacht, vor allem den ältesten Sohn fand ich wirklich unglaublich beeindruckend. Sollte man aber nicht auf die leichte Schulter nehmen und wirklich sacken lassen wenn man den Film guckt.
Kommt in Deutschland am 31. Januar in die Kinos.

Dann sind wir am Christmas Day (also 25.12.) ins Kino gegangen um Les Misèrables zu gucken.
Da waren doch einige Überraschungen dabei, alleine was das Casting und die Stimmstärke anging. Aber auch der Film war wirklich unglaublich gut und sehenswert (in Deutschland ab 21. Februar)..

Und, wie gesagt, heute Abend bin ich dann nochmal ins Kino um "Silver Linings Playbook" zu sehen, der aus mehreren Gründen gerade für uns hier interessant ist:
Der Film spielt in Philadelphia, was an sich ja nicht so besonders sein muss, aber es ist nun mal ein richtiger "Philly"-Film, die Eagles (Football team) sind ein essentieller Teil des Films und man sieht wirklich das der Film auch wirklich in Philly gedreht wurde. Der Grund warum dieser Film in Philly spielt ist, dass er auf einem Buch basiert, dass von einem ehemaligen Englischlehrer der Schule in Haddonfield, was ca. 10 Min. von mir weg ist, geschrieben wurde. Das ist schon ziemlich nice.
Außerdem ist Bradley Cooper auch aus der Philadelphia-area was dem ganzen die Krone aufsetzt.

Im Kino bin ich doch insgesamt sehr oft gewesen und habe viele gute Filme gesehen, aber leider auch ein paar, die eher Zeitverschwendung waren.
Neben den drei oben genannten muss auch unbedingt We Bought A Zoo mit Matt Damon in der Reihe der sehr guten Filme genannt werden.
In Time (mit Justin Timberlake) und aus einer ganz anderen Ecke kommend This Means War fand ich auch wirklich gelungen, genauso wie den zweiten Twilight Breaking Dawn Film, der mich wirklich überrascht hat, nachdem der erste wirklich alle Maße untertroffen hat.

Dank der vielen Previews die ich in diesen ganzen Filmen der letzten Woche sehen durfte habe ich auch schon wieder einige Filme in die "unbedingt-sehen"-Liste eintragen dürfen, darin auf Platz Nummer 1 gerade
Now You See Me, mit Jesse Eisenberg (!!!), Woody Harrelson (!!), Mark Ruffalo (!) uvm.
und
The Place Beyond the Pines mit Ryan Gosling UND Bradley Cooper, der aber mal gar nicht das Genre  zu sein scheint, das man von einer Kombo dieser beiden erwarten würde.

Das aber nur mal so nebenbei.

Ach ja, und Hangover III kann ich auch gerade noch so gucken während ich hier bin… :)

Wow, sowas von erste Welt einen ganzen Blogpost nur dem Medium Kino zu widmen. Sorry Leute, aber das musste einfach mal sein. Vor allem nach den atem(be)raubenden Filmen diese Woche.

Also dann,
tschööö
Theresa

06.12.2012

6 Monate.


Hey Leute :)
Heute sind es genau noch 6 Monate bis meine Au Pair Zeit vorbei ist. Einerseits freue mich darauf aber andererseits wird es auch sehr schwer mein Leben was ich hier habe zurück zu lassen. Nun gut,
da ich in den letzten Tagen auf viele coole Youtuber gestoßen bin, die witziges Zeug machen, wollte ich eigentlich nur den Effekt eines der Videos ausprobieren aber da ich so was ja nicht gerne ohne Grund mache habe ich mir halt die 6 Monate zum Grund gemacht. Das Video ist wirklich nur furchtbar semi-amateurhaft gemacht worden und ich bin komplett in Gammeloutfit mit Jogginghose aber was solls. Außerdem wollte ich auch mal wieder ein bisschen mit meinem lieben Final Cut Pro X rumspielen. Das macht aber auch immer Spaß :)

Da Blogspot mich, for whatever reason, das Video hier nicht hochladen lassen will musste ich es nun auf anderem Wege versuchen: --> Irgendwo hier klicken <--
Ich hoffe das klappt.

GLG
Theresa

28.11.2012

Englisch. Und Thanksgiving. Und sonst so.

Haaallooo :)

Ja, da will ich mich auch mal wieder melden….

Und anfangen mit ein paar neuen Erkenntnissen.
Ich werde nicht mehr als Deutsche/Europäerin/nicht-Muttersprachlerin erkannt!!!
Yes, Ziel erreicht. Mehr wollte ich gar nicht…
Vor ein paar Wochen ist mir schon aufgefallen, das Leute überrascht waren, wenn ich gesagt habe als was ich arbeite (sprich Au Pair, sprich aus dem Ausland).
Im Sommer ging es mir noch immer so, dass die jeweilige Person gesagt hat, dass sie sich halt gefragt hat woher mein Akzent kam, es aber nicht zuordnen konnte.
Aber mittlerweile hatte ich es halt in einigen Situationen mit mehreren Personen so, dass man mich komplett für nen Ami gehalten hat.
Was will man mehr.

Ansonsten war ja noch Thanksgiving + der ganze Shoppingwahnsinn.
Thanksgiving an sich war bei uns (wie letztes Jahr) nicht ganz so spektakulär und da ich den Tag off hatte, habe ich die Zeit hauptsächlich mal mit nichts-tun und lernen verbracht.
Wie viel das wirklich gebracht hat, weiß ich nicht unbedingt, den Test haben wir gestern geschrieben (Psychologie) und an sich war es auch nicht zu viel verlangt, aber mal sehen wie seltsam diese Professorin sich wieder alles hindreht. Wenigstens wusste sie dieses Mal alle Fachbegriffe, bzw. hat sie wenigstens richtig hingeschrieben (im Test).

Mein "richtiges" Thanksgiving mit Familie und Freunden (in diesem Fall die superliebe Familie einer Freundin aus der Gemeinde) war dann am Samstag, wo ich zwar arbeiten musste, aber durch einen (für mich) glücklichen Zufall 3 Std. eher anfangen konnte und dadurch auch 3 Std. eher fertig war. Bin dann um 1pm bei Kevin und MJs (die Eltern) Haus gewesen und da waren die Mädels schon wild am Kochen (seit 11 Uhr).
Es war superlustig weil wir für jedes "traditionelle" Gericht eine Art neues Rezept ausprobiert haben, so dass wir zwar die typischen Sachen hatten, aber alles trotzdem anders und besonders war. Außerdem haben wir alle (Mädels) zusammen (7 insgesamt) fast gleichzeitig unsere Gerichte gemacht und trotzdem hat alles super funktioniert und wir haben eine echt gute Zeit gehabt.
Um ca. 4.30pm war der Turkey (der ist traditionell geblieben, genauso wie der Kartoffelbrei) dann endlich fertig und alles passte zeitlich perfekt ineinander.
Also haben wir dann mit 11 Leuten ein kleines Buffet gehabt wo es (unterstrichen, das besondere):
- Turkey
- mashed potatoes (Kartoffelbrei/-püree)
- gravy mit apple cider (Bratensoße mit trübem Apfelsaft)
- green beans (Grüne Bohnen scharf mit
- stuffing (Gibt's leider nicht auf deutsch, aber das ist ein Mix aus Brot, Zwiebeln und Sellerie mit Brühe, recht matschig aber dieses Jahr mochte ich es doch ganz gerne, mit Apfel)
- sweet potatoes (Süßkartoffeln mit Birne)
- cranberry sauce (Cranberry Soße)
- sweet corn (Mais, als Brot)
-vegetables (Brokkoli und noch was anderes mit einer Käse-Saure Sahne-Soße)
zur Auswahl gab.
Beim Essen war es dann auch richtig witzig, weil egal worein gerade jemand gebissen hat sofort "Oh Gosh, das ist ja so lecker - hast du das schon geschmeckt." kam und so ging es simultan für jede der Sachen die wir zu essen hatten. Selbst das (Leitungs-, wohlgemerkt) Wasser wurde auf diese Weise, jedoch nicht ganz ernst gemeint, gelobt und nach dem Rezept gefragt :D.

Und Nachtisch muss es ja auch noch geben, das ist typischerweise eigentlich pumpkin pie (kann man auch nicht übersetzen, hier aber der Wikipedia Artikel auf Deutsch). Jedenfalls hatten wir
1 pumpkin pie
1 banana creme pie (mit Bananen und so einer Art Pudding)
1 cherry pie
1 Vanilla-Pecan-Cheesecake
sowie ein paar andere kleine Sachen.
Bloß nicht zu wenig, wir hatten ja erst den Hauptgang :)

Danach haben wir noch Elf, einen Film mit Will Ferell, geguckt, der offenbar bei der Familie Tradition ist.  Alles in allem war es ein wunderbarer Tag!!

Am Sonntag bin ich dann mal wieder zum 8.30 Godie gefahren, hab mitgearbeitet und mich danach schnell verabschiedet um noch nach Philly zu fahren, um Black Friday(begann übrigens dieses Mal am Donnerstagabend)-Deals zu landen aber dem Chaos und der Verrücktheit des Freitags zu entgehen.
Ich bin am Freitagabend kurz in die Mall gefahren um aus dem Haus rauszukommen und da war echt immer noch die Hölle los. Nicht schön. Da bezahl ich lieber wann anders mehr, aber lebe am Ende noch um die Sachen auch zu benutzen die ich gekauft hab.
Hab dann in Philly auch bekommen was ich wollte :), bin noch kurz über den deutschen Weihnachtsmarkt im LOVE-Park geschlendert und dann nach Hause um wieder zu arbeiten (da D. dieses WE wieder Bereitschaft hatte, das letzte Mal in meiner Au Pair-Zeit).

Ja, das war das.

Was gibt's noch zu sagen.
Oh ja, ein weiteres "Lebensziel" (also nicht wirklich, ist aber egal) ist auch erreicht:
Ich bin verewigt (zumindest bis zum nächsten Update) auf Google Street View.
Eines der Autos hat mich in Moorestown erwischt ;)

So genug jetzt mit dem Geschwafel. Morgen früh ist die Nacht vorbei (um 5.50 um genau zu sein).

Also bis dann und
Tschöö <3
Theresa

08.11.2012

Wetterbericht

Hallo ihr Lieben!

Endlich schaffe ich es jetzt auch mal etwas zu den Ereignissen letzter Woche schreiben:
Also wie ihr ja vermutlich in den Nachrichten gehört habt, hat Sandy hier wirklich eine Spur
der Verwüstung hinterlassen.
Nachdem sie am Montagabend in Atlantic City (50 Meilen) von meinem Wohnort auf Land getroffen ist, wurde es wirklich übel. Erwartungsgemäß sind die Küstengebiete am schlimmsten getroffen worden und auch wenn es hier nicht einmal annähernd so verheerend gewesen ist - ganz ohne war es auch hier nicht.
An unserem Haus selbst ist nichts unreparierbares passiert (einige Dachschindeln hatten sich verabschiedet), aber in der Nachbarschaft waren schon einige Bäume umgestürzt, bei unseren direkten Nachbarn wurde einfach mal ein sehr massiver Ast vom Baum abgerissen und auch sonst in der Umgebung waren sehr viele Bäume entwurzelt und Stromleitungen abgerissen, sodass doch scheinbar viele Leute im Dunkeln und vor allem in der Kälte saßen.
Für die Kinder fiel auch offiziell die Schule für 4 Tage aus, weil ein Schulgebäude in der Stadt keinen Strom hatte. Da L.s Schule in einem anderen Distrikt aber am Mittwoch wieder Schule hatte, durfte ich ihn Mittwoch und Donnerstag hinfahren, denn der Schulbus holt ihn nur ab, wenn der sendende Distrikt (also Moorestown) auch Schule hat, da er nämlich eigentlich gar nicht erst hinmüsste wenn Moorestown frei hat, da es aber nunmal ein Unterschied ist ob man ein gesundes Kind im Haus hat oder jemanden der die Berechenbarkeit und die Regelmäßigkeit eines Schultags braucht um vernünftig mit seinem Alltag klar zu kommen, haben wir entschieden ihn trotzdem hinzuschicken, sprich ich fahre und hole ihn ab.
Da wir auch keinen Stromausfall hatten, konnten wir wirklich recht schnell wieder zum Alltag zurückkehren, während an den Küstengebieten und vor allem in North Jersey und Long Island, NY immer noch Helfertrupps anreisen und auch Privatpersonen von überall (habe schon von Dallas, TX; Maine; Chicago, IL gelesen) her kommen und versuchen dem Chaos und der Verzweiflung Herr zu werden. Es wird wohl noch einige Zeit dauern bis die Normalität dort zurückkehren kann..
So viel erstmal zu diesem Thema.

Weitere Wetternews: Gestern Abend hat es geschneit.
Erst sah es aus als würde nichts liegen bleiben, weil der Boden noch zu feucht und warm war, aber heute morgen (und auch schon ein bisschen gestern Abend) war doch so ziemlich alles schön weiß.

So viel erstmal zum Wetter.

College läuft gut, bin zwar die letzten 2 Wochen nicht mehr ganz so fleißig gewesen, aber meine Noten sind immer noch ziemlich gut und Spaß hab ich auch.
Ansonsten hab ich angefangen systematisch laufen zu gehen und obwohl es echt höllisch anstrengend und schmerzhaft sein kann freue ich mich jedes Mal wieder drauf. Seltsam. Naja und Schwimmen mache ich ja auch noch immer.

Was ist sonst noch passiert? - Ach ja, ich hab den ersten meiner vielen Kurzurlaube (wie ich meine 2 Urlaubswochen dieses Jahr wohl verbringen werde) angefangen zu planen: Habe für insgesamt 60 $ ein Sitzplatzticket beim 4* Rolex- Vielseitigkeitsevent in Lexington, Kentucky gekauft. Was für ne horrende Summe, aber wann in meinem Leben werde ich noch mal genau zu der Zeit, Zeit haben herzukommen, Jetlag und Geld mal ganz außen vor gelassen? Wenn nicht jetzt wann also dann?!

Meine anderen Pläne für Urlaubsziele sind:
3 Tage Chicago, IL mit Besuch bei Willow Creek!
3 Tage Nashville, TN
evtl. 3-4 Tage Kansas City, MO (IHOP)
Das ist noch nicht in Stein gemeißelt und so werde ich mal sehen, was wirklich in die Tat umgesetzt wird.
Ansonsten hab ich noch einen Wochenendtrip nach Washington DC zu Nicole im Kalender, sowie vermutlich einen Kingsway-Church-Mädelstrip nach NYC um Mel zu besuchen, Brooklyn zu erleben, ein bisschen Touri-Zeug zu machen und einfach nur den Wert einer Woche Urlaub in einen Tag zu packen - so ist es nämlich, wann immer ich mit meinen wirklichen Freunden hier etwas mache - egal ob das in Poison Ivy rumstapfen (jedenfalls während, nicht danach), Müll sammeln und dabei Eier vom East Egg Hunt vor 7 Monaten zu finden oder einfach nur auf der Couch zu sitzen beinhaltet!

Also im großen und Ganzen geht's mir nach einer Durststrecke wieder sehr gut und ich genieße es.

Tschööö.
Theresa

28.10.2012

Sandy kommt.

Hallooo…

Ja, ganz richtig, der "Frankenstorm" macht sich schön direkt in die Richtung meiner Heimat hier.
New Jersey (wie auch andere Staaten) hat den Notstand ausgerufen, es gibt weder Brot noch Wasser in den Supermärkten und jeder bereitet sich auf das schlimmste vor.
Immerhin leben wir nur 46 Meilen (oder 75km) von der Küste entfernt und das ist so ziemlich genau wo der Hurrikan das Festland treffen soll. Gut, gut.
Überall findet man unterschiedliche Angaben wie groß und wo genau wie schlimm das ganze ankommen und werden soll. Abwarten und Tee trinken.
Dennoch lässt sich mit ziemlicher Sicherheit voraussagen, dass wir 7-10 Tage wohl keinen Strom haben werden.
Mal sehen und
bis dann!
Theresa

27.09.2012

Only in America..

und Ostasien vielleicht…

Seit 2 Wochen habe ich nämlich einen netten Begleiter der mir Tag und Nacht Beschäftigung gibt:

Poison Ivy.

Viele in Deutschland mögen sich jetzt fragen, was das denn ist.
Übersetzt würde das ganze ja Giftefeu heißen, der richtige Begriff ist aber (Eichenblättriger) Giftsumach.
Dieses Zeug gibt es offenbar nur in Nordamerika, wobei man es mittlerweile auch manchmal woanders findet.

Vor 2 Wochen waren wir mit einer Gruppe von Leuten in einem Waldgebiet, wo wir einen neuen Wanderweg in den Wald geschlagen/geschnitten/… haben… Also schön voll in die Mitte vom Geäst und anderem Zeugs und ebenso auch nett in Poison Ivy gelatscht.

Und dann geht das Jucken und der Ausschlag los. Und nichts kann so richtig helfen. Im Prinzip tränke ich mich alle 2 Stunden in Teebaumöl, aber es dauert trotzdem bis das Ganze weg ist. Wie lange ist leider bei jedem anders - zwischen ein paar Wochen und einigen Monaten habe ich schon alles gelesen.

Noch ein Grund mehr warum Deutschland besser ist: Wenn man im Wald in nen Hundehaufen latscht ist es zwar auch nervig, aber man wäscht es ab und kann nachts schlafen. Wenn man hier poison ivy berührt hat man für lange Zeit ein Souvenir.

Mit etwas Pech (was mir glaube ich passiert ist, weil ich immer wieder ein paar neue Stellen entdecke..)  überträgt man das Urushiol (also das toxische Öl, was diese allergischen Reaktionen auslöst) auch auf andere Klamotten..eigentlich soll waschen helfen (Waschmittel = Seife vs. Öl..), aber irgendwo kann es ja immer wieder stecken.

Bahahah.
Nun gut, weiterkämpfen.

Ansonsten ist College voll im Gange, mit viel zu lesen aber einfachen Tests und sonst wird's auch hier herbstlicher - Regen, Regen, Regen.

So, tschööö
Theresa

17.09.2012

Seit Florida..

Cinderella-Castle im
Magic Kingdom
…sind ja auch schon wieder ein paar Wochen vergangen.

Disney hat sich als gar nicht so schlecht rausgestellt, auch wenn ich nicht unbedingt nochmal hin muss. War gut, so für ne Woche, und nicht selber die
Stroller-Parkplatz
Tickets bezahlen zu müssen. Aber ob ich das ganze auch ohne L. machen wollen würde (wenn man nämlich immer ganz normal in der Schlange warten muss..) weiß ich auch nicht ganz genau… ich bin dann auch noch einen Tag zu SeaWorld gefahren und das war auch super schön und hat echt Spaß gemacht.
Animal Kingdom

Die Woche danach war wieder mal volles Programm, da L. immer noch keine Schule hatte und ich dann wieder 10 Std. pro Tag voll gearbeitet hab, aber da ich irgendwie meine Herzenseinstellung geändert bzw. die Situation (wie sie schon länger ist) akzeptiert hab ist alles echt wieder viel besser geworden und ich kann die Zeit richtig genießen und bin nicht nur überanstrengt weil ich mich innerlich so über die Situation aufrege…

Mittlerweile bin ich ja auch schon in meiner Verlängerungszeit, aber das anniversary wurde nicht besonders gewürdigt…wobei meine Gastmama meinte, das sie auch gar nicht darüber nachdenken will, weil das bedeutet das ich nur noch 9 Monate hier bin und sie nicht daran denken will das ich dann nicht mehr da bin.. das war schon ziemlich süß..

Ansonsten hat College wieder angefangen und in meiner EDU-class sitzt auch erstmal noch ein anderes Au Pair aus D, richtig witzig, weil meine Professorin komplett verwirrt war, weil sie ja dachte das ich in Florida bin und erst später kommen kann und sich dann auf einmal da ein Au Pair aus D vorstellt :D

In der class haben wir auch schon das erste Quiz geschrieben, hatte mal wieder nicht so den Überblick, da ich am Morgen vor der class zur Auswahl hatte schwimmen zu gehen oder zu lernen.
Hat aber auch nix geändert, da ich trotzdem ein A+ gekriegt hab.  :D Ansonsten gibt's in der class echt viel zu tun und Projekte zu bearbeiten, aber es hört sich auch echt interessant an und der Unterricht zeigt Jana (dem anderen Au Pair) und mir am laufenden Band wie gut wir es doch in Deutschland hatten und haben!

Mein Psychologie-Kurs ist gleich und da müssen wir zwar nicht so viel Projektarbeit machen, aber umso mehr lesen… naja, ich bin mal gespannt was sie zu meiner Ausarbeitung der Hausaufgabe sagt… Hab noch schnell gestern Abend bis halb 10 dran geschrieben, weil ich am Tage einfach mal meinen Masterabschluss im Major Prokrastination gemacht hab.

Ansonsten bin ich am Samstagabend noch recht spontan zu einem Konzert von Jeremy Camp gefahren und das war einfach gigantisch. Wenn ich mich daran erinnere, wie viele (oder eher: wenig) Leute damals in Bremen waren - unfassbar… aber in Deutschland könnte man sich das glaub ich eh nicht vorstellen ein christliches Konzert einfach so im Heide Park zu veranstalten oder?!
Hier waren bestimmt mehr als 1000 Leute und es war so eine gute Stimmung.




Ach ja, und nicht nur uns gefiel das Konzert:

 Und den Abendhimmel fand ich auch total schön (war auf dem Weg vom Konzert nach Hause)
                                           
Soo, nun muss ich aber wirklich los!

Tschöööö
Theresa
PS: Man kann die Fotos auch anklicken um sie zu vergrößern…. nur für die, die es vllt. noch nicht gemerkt haben..


25.08.2012

Disneyworld.

Heyy :)

und guten Morgen meine Lieben..
Ich dachte, es ist mal wieder Zeit für ein Update. Im Moment sitze ich gerade am Flughafen in Philly, E. und ich werden zusammen über Charlotte, NC nach Orlando, FL fliegen und dann mit dem Rest der Familie (die sind gestern schon mit dem Auto los) eine Woche in Disneyworld verbringen.

Alle sind furchtbar aufgeregt und freuen sich tierisch darauf - bis auf mich. Warum fahre ich eine Woche in den "Urlaub" in einen Freizeitpark voll weinender Kinder und genervten Eltern? Und naja, mit Disney kann ich ja nun auch einfach mal gar nix anfangen.. und da bin ich auch ehrlich gesagt gerade mehr als froh drüber, so wie ich im Moment hier das ganze Konsumverhalten erlebe wird mir regelmäßig schlecht. Und das ganze wird in dem Park wohl ziemlich auf die Spitze getrieben. Naja, ich werd mir die Sache angucken und erstmal nicht weiter drüber urteilen.

Die Woche an sich war extrem anstrengend, da L. keine Schule hatte und ich deshalb jeden 10 Std. gearbeitet hab.. aber trotzdem war es auch ganz schön, da er echt gut drauf war und wir meistens auch Spaß hatten… und das ist ja mit ihm wirklich sehr schwer im Moment hinzubekommen.

Ansonsten habe ich nicht so viel gemacht, am letzten Samstag bin ich zu der Farm gefahren, wo ich bis Mai Reitunterricht genommen hab, denn die hatten ein "Turnier" - es im Vergleich mit dem Kram den ich mir hier bislang angucken durfte schon ziemlich gut, aber nicht zu vergleichen mit dem, was ich aus der Heimat gewohnt bin - wobei man da ja bei uns auch ziemlich verwöhnt wird :D

Am Donnerstag bin ich mit dem neuen Au Pair von Sabrinas und Jannas Familie Essen gegangen. War auch echt ganz witzig und sie hat sich auch gefreut wie ein kleines Kind endlich mal aus dem Haus zu kommen. Diese Familie (in der sie lebt) ist mir echt ein Rätsel - keine Ahnung warum die überhaupt ein Au Pair haben - nicht das ich das damals schlecht fand, denn so hatte ich Sabrina und Janna, aber wenn das Au Pair 2 Wochen in der Familie ist und bislang ca. 2 Stunden gearbeitet hat, frage ich mich wirklich ob das nötig ist. Und das ganze ist auch dem Au Pair gegenüber einfach nicht fair, denn sie weiß nie, ob sie gerade das Haus verlassen darf, weil sie vielleicht doch spontan in den nächsten Stunden gebraucht wird und sie auch keinen allgemeinen Plan mit Übersicht hat. Einfach nur nervig und anstrengend…

Ich bin mittlerweile schon 11.5 Monate hier und das ist echt unglaublich..
Mal sehen was die letzten 9.5 noch so bringen. Ich weiß noch nicht mal richtig, was ich in meinen zwei Urlaubswochen anstellen soll. Mal sehen, mal sehen.

So viel erstmal. Vielleicht melde ich mich während oder sonst nach Disney nochmal…

Tschööö <3
Theresa

15.08.2012

Nichts los hier..

Haalloo  :)

Ja, so richtig was los ist im Moment nicht..
Für L. ist immer noch Schule, aber trotzdem gibt's viel zu arbeiten…
In 1 ½ Wochen geht's nach Orlando, FL (Disneyworld)…
Dafür hab ich mir gestern erstmal nen schönen Handgepäckskoffer bestellt, auf den ich mich schon
ganz doll freue :)

Ach und ich hab mal wieder ein paar neue Lieblingslieder.. habe diesen tollen Radiosender
entdeckt, der nur christliche Musik (aber halt modernes) spielt…

Hier meine momentanen Top-3, die aber alle auf dem 1. Platz sind (poste mal Links dahinter, weiß aber nicht, ob die funktionieren werden)

Jason Gray - Remind me who I am (http://www.youtube.com/watch?v=QSIVjjY8Ou8)
Kari Jobe - Steady my heart (http://www.youtube.com/watch?v=KmaBhMOXXHg)
David Crowder Band - After all (http://www.youtube.com/watch?v=4452I4veIY0)

Ansonsten geht dann ja auch College los, die Kinder haben Geburtstag und die normale Schulzeit fängt
wieder an. Und meine Extension-Zeit - ja ich bin schon über 11 Monate hier. Unglaublich..

Tschööö <3
Theresa

27.07.2012

Sommergewitter

Haaaalloooo :)

Gestern hats hier ganz schön gewittert, ist nicht das erste Mal in diesem Sommer, aber das erste Mal so richtig nah dran und mit richtigem Sturm...
Hat man auf der einen Seite ausm Haus geguckt, war es noch halbwegs normal hell, aber die andere Seite zwar echt zappenduster.

Und kurz nach diesen Fotos hats richtig angefangen zu regnen und stürmen für mindestens 3 Stunden, aber dann hab ich geschlafen.. ;)
 
Ach und den hier hat E. gestern von ihrer Tante geschickt bekommen. :) 
Edible is the best!!! :)







So, genug erstmal...
Tschööö <3
Theresa :)

21.07.2012

Lang lang ist's her

...das ich mal was geschrieben hab.

ja, so ist das...
Habe es jetzt aber irgendwie aufgegeben noch weiter zu versuchen alles aufzuholen..

Die Welt dreht sich trotzdem weiter.

Tja, also...

Noch mal eben ein paar Sätze zum Urlaub in Miami:
War echt klasse und Nicole und ich hatten auch echt eine tolle Zeit zusammen.
Wir sind in Miami Beach gewesen und haben ein Stadttour sowie Trips nach Key West und in die Everglades gemacht.  Wir hatten uns ein Condo gemietet und sind da eigentlich auch echt ganz gut weg gekommen. Da ich mir am ersten Tag erstmal alles schön verbrannt hab, war's nicht mehr so viel mit Strand für mich. Wobei ich ja eh nicht so gerne einfach nur sinnlos in der Sonne brate. Trotzdem war's ein toller, wohlverdienter Urlaub und eine willkommene Abwechslung.

Und ein paar Wochen später stand auch schon der nächste Urlaub an: Heimat :)
Da ich leider nur noch 1 Woche Urlaub über hatte, war das ganze viel viel zu kurz und ich habe nicht halb so viele Leute gesehen wie ich gerne hätte und mit dem Rest auch viel zu wenig Zeit gehabt, aber es war trotzdem schön mal wieder von der Familie in die Arme geschlossen zu werden.
Umso schöner war das ganze weil wir so ziemlich alle überrascht haben. Hätte nie gedacht das das wirklich so klappt, aber keiner hatte eine Ahnung. Vielleicht den Wunsch, aber mehr nicht.

Die Hochzeit (der eigentliche Anlass so einen Unfug zu treiben..) war auch wunderschön und einfach nur ein toller Tag. :)

Konnte dann am Sonntag nach dem Gottesdienst noch kurz zum Lohberg-Turnier fahren um spontan noch mal ein bisschen Pferdemistgeruch in die Nase zu bekommen.. ;)

Meine innere Uhr war erstmal die ganzen Tage so furchtbar außer Kontrolle, das es kaum noch auszuhalten war, aber ich hatte ja nichtmal genug Zeit mich an die Zeitumstellung zu gewöhnen, so kurz war der Besuch.. :/

Ansonsten hab ich mich für meine nächsten beiden Collegekurse (für die Verlängerungszeit) eingeschrieben und bin mal gespannt was da so draus wird: "Teaching as a Profession" und "Intro to Psychology"....

Die Kids waren diese Woche beide im Camp, wobei E. ja den ganzen Sommer über weg ist, aber das L. für ne Woche ins Camp geht war eine absolute Neuheit und dementsprechend nervös waren wir am Anfang auch (da wir nicht wussten ob er die ganze Woche durchhält). Seltsam es so still im Haus zu haben, aber trotzdem irgendwie entspannend.. naja morgen (Samstag) holen wir ihn ab und dann geht die Arbeit wieder los..

In 4 Wochen ist dann auch schon Disney angesagt und dann ist der erste Akt meines Abenteuers auch schon sehr bald rum.

Wie die Zeit rennt.

Bis später.
Tschöö..

10.06.2012

Zwischenansage:

Ich hab gerade zwei Posts auf einmal veröffentlicht!
Außerdem sind ganz viele neue Fotos und eben die Collegevideos in meiner Galerie!
Wer das Passwort nicht mehr hat kann mich ja einfach fragen!

Als nächstes gibt's den Post über den Urlaub in Miami und dann mal sehen..

Bis später...

Dann jetzt noch College: Music

Haaallloo :)

Ja, hier noch der zweite Teil meiner Collegeerfahrung..

Musik - war jetzt nicht ganz so spannend...
Wir hatten aber immer gut zu tun:
Jede Woche mussten wir einfach nur eine bestimmte Anzahl von Kapiteln lesen, die Musik zu dem Kapitel hören, zu jedem Kapitel ein Quiz machen, ein Wochenquiz und alle zwei Wochen noch mal ein Quiz im Unterricht.  Naja und dann halt noch das Midterm und das Final. Und außerdem mussten wir noch ein Konzert besuchen, darüber einen Report schreiben und eine Art Referat über ein Werk und den Komponisten halten.

Dank der Tatsache, das die Quizzes komplett und Midterm und Final bis auf eine Frage aus Multiple Choice Tests bestanden war lernen auch eigentlich fast überflüssig. Man brauchte eigentlich nur im Unterricht (in dem das wiederholt wurde, was man als Vorbereitung auf den Unterricht in der jeweiligen Woche lesen sollte) ein bisschen aufpassen und dann konnte man das ganze gut meistern.

Der Konzertbericht war auch echt ganz gut zu machen - 1500 Wörter war die Mindestangabe.
Und auch das Referat, war ganz gut...habs ja leider erst in den zwei Tagen vor meinem Termin machen können und hab das Gefühl gehabt nicht mal halbwegs tiefgehend auf das Lied einzugehen aber sie fands supi. Gut, ist dann auch so...

Insgesamt hab ich auch hier doch eine nette Zeit gehabt und muss mir jetzt ernsthaft Gedanken machen, welche Kurse ich nächstes Semester (für meine Verlängerungszeit) nehme.
Mal sehen ob ich da noch auf irgendwas sinnvolles stosse...

Tschöööö <3
Theresa

Und der nächste Streich: College Filmbearbeitung

Haaaallooo :)

Weiter geht's.. 
Zwischen meinem Geburtstag und dem Urlaub in Miami musste ich ja noch meine Collegekurse beenden..
Also...Filmbearbeitung war echt cool - am Ende.
Eigentlich war es so vorgesehen, dass wir alle 7 Projekte mit unterschiedlichen Schwerpunkten machen sollten, da aber eine Woche vor dem endgültigen Abgabetermin eigentlich alle mit ihrer Arbeit hinterher waren, war unser Prof so nett das letzte Projekt zu streichen.
Gut nur, dass ich mich am Abend vorher vollkommen verrückt gemacht habe, mit meinen Projekten auf den aktuellen Stand zu kommen und irgendeinen Blödsinn dahin geklatscht hab.
Habe dann aber meinen anderen Kursleuten zuliebe den Mund darüber gehalten, dass ich alle 6 Projekte (die ja an dem Tag fällig) waren fertig habe, denn sonst hätte er nicht mehr mit sich reden lassen ;)
So konnte ich die Woche über noch ein bisschen an den anderen Projekten feilen und mich auf die Musikprüfung vorbereiten.... Die meisten Videos habe ich in meiner Galerie verlinkt, ich hoffe ihr könnt sie da angucken...
Die Projekte waren:

1) Filme/Fotos und Musik synchronisieren, da das laut meines Profs immer und überall sowieso vorhanden sein muss. Finde ich zwar nicht, aber gut. Machen wir's dann halt. Zu einem Lied was mir gut gefiel, aber irgendwie fand ich es doch etwas langweilig. Habe dann 5 Minuten vor Abgabeschluss beschlossen andere Musik zu nehmen und das ganze noch mal schnell geändert. Hab im Endeffekt ein B drauf gekriegt, obwohl sein Kommentar dazu war, dass Musik und Fotos ja nicht immer bzw. meistens gar nicht so synchron sind. Gut, das war ja bloß die Aufgabe. Das war am Anfang der zweiten Hälfte der Class also vermutlich so Anfang/Mitte März.

2) Werbefilm schneiden: Man nehme viele verschiedene Werbungen zu einem Produkt und schneide aus allen einen 60 Sekunden-Film (für den Super Bowl..) und dann schneide man diese 60 Sekunden auf 30 Sekunden zusammen, sodass der Film auch normal im TV gezeigt werden kann.
Das Projekt hab ich erst mal 2 Monate lang gar nicht hingekriegt...ich hatte zu Beginn eine Idee für ein Produkt. Und da das einfach mal gar nicht geklappt hat, steckte ich da irgendwie fest.
Außerdem hab ich mir das ganze viel zu kompliziert gemacht (wie bei allen diesen Projekten), denn es war für mich komplett schwachsinnig aus allen möglichen Werbungen einen neuen Film zu schneiden, denn jede Werbung arbeitet ja auf ihren Witz hin oder folgt einer Story.
Im Endeffekt hab ich dieses Projekt dann so ziemlich als allerletztes kurz vorm endgültigen Abgabetermin aller Projekte fertig gekriegt und es ist mittlerweile eines meiner Lieblingsergebnisse, denn ich habe sowohl den Witz einer Werbung einfach stehlen können, als auch das ganze noch verdoppeln können (in der zweiten der beiden Werbungen) und trotzdem meine erste Produktidee benutzt. :D
Das gute war im Endeffekt nämlich, das ich die deutsche Werbung genommen und den Witz übersetzt habe und die Amis das daher ja nicht kannten :D

3) TV-Serien-Intro. Mal wieder viel zu überverkompliziert, denn ich konnte mich einfach nicht an seine  eindimensionale Fragenart gewöhnen. :D
Sein Ansatz war offenbar, dass wir eine Serie nehmen und Clips aus der Serie unter die Titelmusik legen. Wo auch immer da die Herausforderung liegen sollte... Ich habs dann so gemacht, dass ich Musik von einer Serie genommen habe und Clips von Leuten aus anderen Serien zu einer "neuen" Serie geschnitten habe.
Das haben sie erstmal alle gar nicht verstanden und sich dann (trotz meiner Erläuterung eben jener Tatsache) immer noch gewundert, das ich sogar die Namen selbst reingeschrieben hab.
Sie sind eigentlich beim Gucken wohl eher davon ausgegangen, das ich einfach das ganze Intro einer deutschen Serie geklaut habe :D

4) Übermäßiger Einsatz von Effekten. War nicht ganz so spannend, auch wenn ich mir furchtbar viel Arbeit gemacht hab, indem ich aus verschiedenen Szenen aus verschiedenen Episoden einer Sendung eine neue Geschichte versucht habe zu machen.
Wenn man Deutsch versteht ergibts nicht ganz so viel Sinn, aber mein Prof meinte den Handlungsstrang nur anhand der Bilder verstanden zu haben..auch gut :D

5) & 6) waren Projekte freier Wahl. Bei 5) hab ich nen kleinen Anfall von Aggression gegenüber der Haltung meines Profs gehabt sodass ich ihn ärgern bzw. vom Gegenteil seiner Meinung überzeugen musste.
Das ganze kam so, dass ich mir für das Midterm-Video einfach mal ganz spontan ein Thema einfallen lassen musste, in das man die Vorgaben die er uns gegeben hat einarbeiten kann und wozu es auch noch qualitativ gute Videos bei Youtube gibt. Keine Überraschung, dass bei mir was mit Pferden rausgekommen ist. Da es aber nur über Dressur geworden ist, fand er das ja viel zu langweilig und "die machen ja gar nix".
Dann hab ich aus Versehen bei dem ersten Projekt ein Foto drin gehabt, wo ein Pferd drauf war und ab da hat er mich die ganze Zeit mit Pferden geärgert und gesagt von wegen ich kann ja nicht jedes Video über Pferde machen. Naja... die Tatsache, das die anderen in absolut jedem Video irgendwas mit Comics, Videospielen und/oder Herr der Ringe gemacht hat ihn einfach mal gar nicht interessiert.
Jedenfalls hab ich mich dann die ganze Zeit schön mit den Pferdchen zurück gehalten um mir die Möglichkeit noch ein Video wie das, was ich jetzt im Endeffekt gemacht hab, zu machen..
Und es hat sich bezahlt gemacht :D Er fand das Video allererste Sahne und war hin und weg :) Und das Pferde nicht (nur) langweilig sind hat er auch geschnallt :D..
Ja und nachdem das Video in seine Richtung eher provokant war wollte ich noch was ernsteres machen und hab das letzte Video über Weihnachten im Schuhkarton gemacht und davon war er auch so begeistert, dass er bis auf eine kleine Sache nichts auszusetzen hatte.

Insgesamt hat der Kurs zwar sehr viel Arbeit  gemacht, aber ich hatte nachdem wir alle so ein bisschen warm geworden sind echt Spaß...

Bis zum nächsten Eintrag!
Tschöö <3
Theresa

05.06.2012

Zwischenakt: Geburtstag und Reiten und noch mehr.

Haaallooo :)

Ich bins mal wieder.
Heute kurz zu meinem 20. Geburtstag :)
Morgens sind Sabrina und ich zum Stall gefahren, da ich ja Reiten hatte und gerne noch ein paar Fotos davon haben wollte. Also musste ich die letzte Möglichkeit die sich mir bot noch schnell nutzen...Reiten war auch eigentlich echt ganz witzig :)
Mittlerweile habe ich damit aber aufgehört, weil mir der Preis für das was ich bekommen hab dann doch irgendwie zu hoch geworden ist..es hat Spaß gemacht mal in die amerikanische Unterrichtsweise reinzugucken und ich hab auch echt viel von meiner Reitlehrerin gelernt, wofür zuhause irgendwie nie jemand die richtigen Worte finden konnte. Ganz wegbleiben vom Stall werde ich wohl aber nicht, da es ganz ohne Pferde(-geruch/-dreck/.. ;) ) doch wahrscheinlich einfach nicht geht :D

Nun aber zurück zum Geburtstag.. Sabrina und ich haben uns dann noch einen schönen Restmorgen gemacht, bis wir uns nachmittags wieder unserer Arbeit widmen mussten.
Für Abends haben meine Gasteltern dann einen schönen Edible-Arrangement Korb bestellt.
Verboten lecker und dann noch nicht einmal so ungesund das ganze!!
Sabrina ist dann auch noch einmal vorbeigekommen um was von dem Korb zu naschen und gleichzeitig Tschüß zu meiner Fam zu sagen, weil das ja auch noch ihr letzter Abend in den USA war.
War alles echt total schön und gemütlich und einfach ein echt guter Tag. Wenn auch ohne Familie und Freunde in D.. aber ich habe hier glaube ich guten Ersatz gefunden..

Naja, am nächsten Morgen (Mittwoch) haben Sabrina und ich uns dann auf den Weg nach Newark gemacht, weil sie von da aus geflogen ist. Und obwohl wir beide ja eigentlich nicht so der Heul-Typ sind, lagen wir uns auf einmal weinend in den Armen..es ist halt doch so, das wir fast 9 Monate zusammen gehangen haben.
Auch wenn das ja nun eigentlich nicht so viel ist, hat so eine Zeit hier einen ganz anderen Stellenwert (was ich auch später mit Nicole noch viel mehr gemerkt hab :D).

Den Rest der Woche musste ich dann noch schnell meinen Oral Report fürs College (Musik, über Schumann) vorbereiten. Im Endeffekt fand ich den Vortrag furchtbar schlecht, was vielleicht auch daran lag, das ich den Rest im Unterricht kurz bevor ich halten musste geschrieben hab, aber who cares? Und bei 100% als Ergebnis fragt man auch nicht noch mal nach :D

So viel dazu.
Tschöööö <3

Theresa
                                

04.06.2012

Gutes Lied..

http://www.youtube.com/watch?v=-tO4FmLqlp4

Mal wieder was Gutes im Lobpreis gesungen :)

Aufholeeeen...der erste Streich: Broadway

Haaaallooo :)

Ja, nachdem ich nun wirklich lange nichts mehr von mir hören lassen habe werde ich mich jetzt mal wieder daran machen euch auf den neuesten Stand zu bringen.

Also hier das erste Thema:
Broadway (Phantom der Oper) und NYC mit Sabrina:
Das war die letzte große Aktion mit Sabrina und der Tag war echt wunderbar..
Wir sind am späten Morgen mit dem Zug in die City gefahren und sind dann auch relativ direkt zum Theater spaziert..und das ganze war unglaublich!!
Zuerst einmal war die ganze Straße komplett voll mit Menschen, da auch die anderen Theater zu der Zeit ihre Vorstellungen angefangen haben.
Unsere Plätze waren eigentlich richtig gut und die Vorstellung allererste Sahne! Selbst wenn ich das Stück natürlich schon kannte, hat es trotzdem richtig Spaß gemacht zu zu gucken und auf Englisch war alles natürlich trotzdem ein bisschen anders.
Das Theater selbst war auch richtig cool und in ganz altem Design, was so richtig zum Stück passte.

Danach sind wir dann noch durch die Stadt getigert und haben hier und da noch einmal ein paar Sachen angeguckt. Es war superlustig, weil wir beide Kleider anhatten und ein bisschen schick gemacht waren, sodass wir einige Male von i-welchen Kerlen angequatscht wurden, die uns vergünstigte Spa-Besuche andrehen wollten :D Wir sind ein bisschen auf der 5th Ave rumgelaufen, haben uns die Grand Central Station angeguckt, es uns im Bryant Park gemütlich gemacht (wo wir dann entdeckt haben, dass die da sogar überall Steckdosen um seinen Laptop anzuschließen installiert haben :D wenns weiter nichts ist..) Dann haben wir uns noch für einige Zeit aufm Times Square hingesetzt und einfach nur Leute beobachtet, was hier eigentlich - egal in welcher Stadt man ist - riesigen Spaß macht :D

Während wir dann abends auf den Zug gewartet haben, haben wir uns die Zeit vertrieben und am Madison Square Garden von außen das Icehockey-Spiel verfolgt was drinnen gerade gelaufen ist..

Und dann gings auch schon wieder mit dem Zug in Richtung Jersey..es ist immer wieder wunderbar abends mit dem Zug aus der Stadt rauszufahren, weil die Skyline immer so atemberaubend aussieht, aber leider kriegt man das nie wirklich auf einem Foto festgehalten. Egal, dafür gibt's ja Erinnerungen.

Alles in allem ein wunderbarer Tag und ein tolles (frühes) Geburtstagsgeschenk meiner Hosteltern. :)

Tschööö <3
Theresa

01.06.2012

O Fortuna Misheard Lyrics (Animated)



Ich hab mich so tot gelacht (und trotzdem lebe ich noch - Mama..) als ich das gesehen hab,
das Lied wird nie mehr das gleiche für mich sein...

19.04.2012

Alltag

Haaallloo :)
Ja, der Alltag ist wieder eingekehrt, nachdem wir ja eine Woche mehr oder weniger am Strand verbracht haben...
Es ist eigentlich ein echt schöner Urlaub gewesen.
Sonnenaufgang
Sonnenaufgang
Sonnenuntergang

 
Hinter dem Grünen ist der Strand versteckt ;)

Die Bootstour zum Delfine angucken war ein voller Erfolg. Wir haben 7 Stück gesehen, was sehr selten vorkommt das man so viele findet. Einmal sogar eine Gruppe von 3en, was noch seltener ist.
 Viel mehr gemacht habe ich eigentlich nicht, da ich ja nun mal arbeiten musste und auch ein paar Collegeprojekte mehr als überfällig waren.
Was ich Montag in meiner Filmbearbeitungsklasse abgegeben habe, wurde erst mal ganz gut kommentiert, was aber bei meinem Prof gar nix zu heißen hat.. mal sehen welche Note daraus kommt...

Ansonsten fahre ich dieses Wochenende mit meiner allerliebsten Sabrina nach NYC und wir lösen das Geburtstagsgeschenk meiner Gasteltern - zwei Tickets für ein Broadwaymusical, in diesem Fall Phantom der Oper - ein. Das verspricht schon mal sehr gut zu werden, auch wenn es sozusagen gleichzeitig noch eine der vielen Abschiedsaktionen ist, da Sabrina nächste Woche um diese Zeit schon den US-amerikanischen Boden verlassen hat und auf dem Weg in die gute alte Heimat ist...

 Und in nicht mal 4 Wochen bin ich auch schon in Miami und werde mir eine wunderbare Woche mit Nicole machen! Die Planung läuft (schon) und es scheint alles so seinen Weg zu finden :)

Vorher muss ich aber noch einiges fürs College machen, sprich 3 Videoprojekte ausdenken und schneiden für den ersten Kurs und einen Haufen Musikgeschichte lesen, abschreiben, anhören und lernen für den anderen Kurs. Da schreiben wir auch noch richtige Finals - juhu. -.- und ich muss noch einen Vortrag über Robert Schumann ausarbeiten (nachdem ich beschlossen hab, das man Wagner nicht in 5 Minuten abhandeln kann). Gut das wir auch ein Lied vorspielen sollen und das alleine schon 3 Minuten lang ist.

Beruhigend zu wissen, dass dieses College nicht der Querschnitt amerikanischer Studienkultur ist. Ansonsten würden viele Fragen aufkommen.

Genug über dieses "Lehranstalt" aufgeregt. :/

Bis später,
<3
Theresa

08.04.2012

Frohe Ostern - Erster Eintrag aus South Carolina...

Haaaallloooo :)
Happy Easter everybody...aus dem Urlaub.
Ja, gestern sind wir auf die Reise nach South Carolina gegangen - oder besser gefahren..
Nach 12 Std. Fahrt sind wir dann hier auf der Insel Hilton Head Island angekommen.
So ne lange Fahrt ist hier echt so anstrengend, wenn man fahren muss, weil jeder Höchstgeschwindigkeit fährt und man deshalb ungefähr die ganze Zeit die gleichen Autos vor der Nase hat.

Heute morgen sind wir dann erstmal in ein anderes Haus gezogen, weil im ersten die Poolheizung nicht funktioniert hat. Dieses Haus ist jetzt "etwas" größer...und ich werde Gefahr laufen mich auf dem Weg ins Bad in meinem Zimmer zu verlaufen. Aber man will ja auch was feines im Urlaub haben - noooot that much, but alright. Ich muss sagen, mir ist das ganze etwas zu etepetete...Ist halt die volle Ladung friede-freude-eierkuchen, ich-hab-geld-zeige-das-und-der-rest-ist-mir-egal-Welt.
Man kanns halt auch übertreiben, aber nichtsdestotrotz ist die Insel wunderschön und zum entspannen wirklich großartig...
Mal sehen was die Woche so noch bringt...
Das Wetter ist wirklich spitze - glaube so mittlere 70º F und wolkenloser Himmel... ganz nett eigentlich. Hmm..jetzt weiß ich gar nicht was ich sonst noch schreiben kann..von daher mach ich glaub ich erstmal Schluss...werde die Tage noch mehr und auch einige Fotos posten...Und noch mehr auf der Galerie...
Tschööö :) <3 
Theresa

26.03.2012

Hey Leute :)
Hier mal wieder ein neues Lied...
http://www.youtube.com/watch?v=IjNtlUqaCZo
Wir singen es immer etwas flotter, aber ich finde diese Version auch sehr schön :)

Ansonsten habe ich auch schon vor einiger Zeit neue (alte) Fotos hochgeladen und bin dabei Video zu schneiden, sodass mal wieder ein bisschen Leben in die Galerie kommt ;)

Außerdem werde ich meine Projektvideos vom College auch hochladen und verlinken - sollte ich noch die Nerven haben überhaupt etwas für diesen Kurs zu machen und nicht einfach anfangen zu streiken und nur noch die Stunden absitzen.

So und nun gute Nacht :)
Theresa

10.03.2012

6 Monate.

Haalllooo :)

Ja, heute ungefähr um diese Uhrzeit bin ich genau 6 Monate in Moorestown. Wahnsinn.
Das beschreibt es eigentlich ganz gut.

Mein Wochenende in DC ist leider flach gefallen und erstmal auf unbestimmte Zeit verschoben,
aber Nicole bleibt ja auch noch ein bisschen von daher wird das wohl irgendwann in den nächsten 12 Monaten nochmal was werden...

Ich habe in den letzten Tagen meine ganzen Fotos auf den neuesten Stand gebracht. Wer also möchte kann gerne reingucken: Einfach das hier anklicken!

Viel habe ich eigentlich nicht zu berichten...das Leben geht hier halt auch einfach so seinen Gang.
College habe ich ja 2x die Woche und das ist auch echt ganz witzig.

Während mich der Kurs über Filmbearbeitung etwas mehr fordert ist Musik doch etwas einfacher.
Wobei es auch bedenklich wäre wenn nicht, nachdem ich zwei Jahre LK überlebt hab... ;)
Bin in Musik ein richtiger Streber geworden...bringt mir zwar im Endeffekt nichts, aber ist trotzdem schön so gute Noten zu haben ;)....

Filmbearbeitung ist wie gesagt auch ganz lustig, außer wenn mein Prof beim Angucken meines Midterm-Videos sagt, das es langweilig ist.
Das Ganze fing so an, das ich wegen eines vorherigen Missverständnisses nicht wusste, dass wir das komplette Thema über das das Video sein soll selbst bestimmen sollen (war aber wahrscheinlich auch ganz gut so, sonst hätte ich das ganze Wochenende vorher wohl nen Rappel gekriegt und so wars nur die letzten 5 Minuten vorm Kurs, nachdem die Jungs mir das erzählt hatten...).
Nun musste ich also spontan was finden und habs dann einfach über die WM der Jungen Dressurpferde bzw. die letzten Paar Champions davon gemacht.
Sein Urteil darüber war: "Ja ist ja gut geschnitten, aber die Videos sind ja nicht so gut ausgewählt.  Die machen ja gar nichts. Die sollen mal Springen oder so."

Weise Worte. Werd ich den langweiligen Dressurpferden mal sagen. Mal gucken was die davon halten...
Weiß noch nicht, was das in der Endnote wird, aber auf jeden Fall nicht durchgefallen (was tatsächlich etwas meine Sorge war, im Grunde aber auch nicht schlimm gewesen wäre..)
Und besser als Charles, dieser Heiopei.. eigentlich haben wir die gesamte Zeit unserer Unterrichtsstunde zur Verfügung für eine Prüfung (das sind 2 Std. 40 Min.). Wir haben schon 20 Min. länger bekommen und das reichte es auch um alles zu schaffen und es nett hinzubasteln. Nach Ablauf dieser Zeit sahen einige Jungs aber immer noch nicht nach fertigwerden aus und Charles steht so auf und sagt: "Ich muss mal kurz telefonieren" (schon mal eine super Idee während einer Prüfung). "Vielleicht kann ich noch ne Stunde rausschlagen" (offenbar musste er arbeiten gehen oder so..).
Prof so (vollkommen perplex): Sicherlich nicht. Was treibst du denn da die ganze Zeit??? Das sollen bloß 2 Min. 15 Sek. Video werden...

Das war so herrlich.. weiß leider nicht wie lange er im Endeffekt gebraucht hat, aber nun gut... :D

Ansonsten haben Nicole und ich diese Woche unseren Urlaub in Miami gebucht. Hach das wird schön.

Sabrina und ich waren letzten Sonntag shoppen, wobei das einfach mal so gar nicht auf meiner Liste der zu erledigenden Dinge war. Naja, Geld ausgeben so allgemein steht auch nie drauf und passiert mir trotzdem ständig :D aber man muss sich ja auch mal was gönnen....

Ich glaub das reicht dann jetzt auch erstmal wieder.

Tschööö <3
Theresa

PS: Ehrlich Leute, schreibt doch mal nen Kommentar drunter. Dauert auch nicht länger als das hier alles gerade zu lesen und ich freu mich da immer nen Keks drüber. Und wehtun tuts auch nicht. Und kostenlos ist es auch - aber nicht umsonst.. also. Danke :)

23.02.2012

Neues Lied....

haben wir schon einige Male im Worship gesungen und es ist echt gut!
Ich hoffe man kann es ansehen/anhören...
http://www.youtube.com/watch?v=X_2qG22SPwU
(Jesus Culture - Your Love Never Fails)

Alles Liebe,
Theresa

16.02.2012

Schon wieder 4 Wochen...

Haaallooo :)
Unglaublich wie die Zeit hier rennt. Mehr als 5 Monate bin ich nun schon hier! Unfassbar...
Und selbst wenn ich keine großen Aktionen geplant habe, gibt's doch immer irgendwie was zu tun...

College hat ja nun schon vor einiger Zeit angefangen und es macht auch echt Spaß. Musik ist recht einfach, was die Sache selbst angeht, aber meine Professorin neigt dazu in den Tests vollkommen zusammenhanglose Dinge zu fragen, die zwar in unserem Buch stehen, aber eigentlich nur so ein Nebenfakt sind und nicht wirklich essentiell mit Musik in Verbindung stehen.
Und Filmbearbeitung ist auch echt gut, wir sind 9 Leute, 2 Mädels und ein Haufen Jungs die das Klischee dieser Sparte sehr gut erfüllen. Nichtsdestotrotz sind die sehr nett und offen und es macht echt Spaß.

Ski fahren bin ich ja auch schon gewesen, das war zwar jetzt nicht so ein richtig großartiges Skigebiet, aber die Poconos sind auch nicht das erste an das die Amis denken wenn sie über Skigebiete reden. Spaß gemacht hats trotzdem und Sabrina hat sich auch enorm gut geschlagen (im Gegensatz zu 25% der Leute mit denen wir unterwegs waren :D)

Ansonsten steht übermorgen ein Trip nach Alexandria, VA an! Endlich die gute Nicole mal wieder sehen (nach dem wir uns in unserem ganzen Leben schon 2x getroffen haben :D). Freue mich schon und bin gespannt wie ich die Fahrt meistere....

Ein weiteres Highlight während der letzten Zeit war das deutsche Brot, das ich beim TJ Maxx (das amerikanische Pendant zu TK Maxx. Wie vermutlich vermutet.) erobern konnte. Wie das duftet!

Ich denke, die Sache alles mögliche, was in Deutschland normal ist wieder (oder überhaupt erstmal) wertschätzen zu können ist auch das was ich hier bislang am meisten gelernt hab. Was nicht heißen soll das  es mir hier nicht gefällt. Ganz und gar nicht - im Gegenteil, die 9-monatige Verlängerung ist ja schon seit Weihnachten obligatorisch. Aber jedes Land hat so seine Vorzüge...

In diesem Sinne...
Tschööö <3
Theresa

PS: Das Postkarten-Roulette hat mal wieder zugeschlagen. Geschrieben habe ich die Karten schon, jetzt muss ich es nur noch schaffen sie zur Post zu bringen....

15.01.2012

Erster Eintrag vom iPod ..

Haaalloo :)
Dies ist nur mal ein kurzer Eintrag vom iPod um zu sehen wies funktioniert (ist ne App daher als Test)...
Was gibt's denn bei mir so neues?? Hm, ja...also nächste Woche fängt College an, bin mal gespannt! Am Wochenende fahren Sabrina und ich mit einem Haufen Leute aus Philly zum Ski fahren in die Poconos, einen Haufen Berge in Pennsylvania. Darauf freue ich mich schon richtig... Ansonsten sind in der Gemeinde gerade 12 Fastentage und ich mach Danielfasten, im Nachhinein hab ich gemerkt, dass der Unterschied gar nicht so gross ist zwischen meinem normalen Essen und dem Fastenessen (eig widerspricht sich das ja, aber ihr wisst was ich meine oder?).
Guut, mehr hab ich jetzt auch gerade nicht...
Tschööö <3
Theresa

08.01.2012

Gut, dass ich regelmäßig schreiben nicht zu einer New Years Resolution gemacht hab...

..ich weiß aber auch echt nicht, warum ich mich oft so schwer tue hier was zu schreiben... es tut mir leid, Leute!
Nun gut, jetzt also wieder ein Update der letzten zwei Wochen:
Weihnachten war super!
Sabrina war ja bei uns und wir hatten eine tolle Zeit, die Geschenke von uns an meine Familie haben alle sowas von ins Schwarze getroffen!

Die Woche zwischen Weihnachten und New Years war recht anstrengend, weil L. keine Schule hatte und das für ihn immer sehr hart ist, wenn die Struktur die Schule ihm bringt fehlt. Irgendwie haben wirs aber doch geschafft und er hatte seinen Spaß...
Silvester selbst waren Sabrina und ich auf einer kleinen Party eingeladen. War ganz witzig wobei 40 % - 60 % der Leute nach kurzer Zeit doch sehr betrunken waren.
Sonntag war ich bei Freunden aus der Gemeinde zu Neujahrslunch eingeladen. Mal wieder unglaublich viel, aber auch unglaublich gutes Essen!!! I-wann haben sie mir dann erzählt (weiß gar nicht mehr wie wir drauf gekommen sind..) das sie den Tag vorher Mafia gespielt haben. Als ich dann gesagt hab das ich das Spiel auch noch kenne waren alle ein bisschen neben der Spur - offensichtlich sind sie davon ausgegangen, dass es dieses Spiel nur hier gibt, aber scheinbar ist es egal wohin man auf der Welt geht: in allen christlichen Jugendgruppen wird auf irgendeine Art und Weise dieses Spiel die ganze Nacht durch gespielt :) Fand ich ziemlich lustig!
Diese Woche war dann wieder ziemlich normal arbeiten angesagt, auch wenn L. im Moment zwischen 6 und 8 ziemlich abdreht. Mal sehen obs nur diese Woche wg. der Umstellung Ferien - Schule war oder ob das anhält. Das wär ziemlich doof. Donnerstag sind Sabrina und ich ins Kino gegangen und haben "We bought a Zoo" geguckt (mit Matt Damon und Scarlett Johansson) - selten so einen guten, berührenden Film gesehen! War ganz hin und weg. Wenn der also in D rauskommt müsst ihr den unbedingt gucken!!

Gestern hab ich mir überlegt, dass ich mal wieder Klamotten kaufen gehen müsste, das meine Auswahl doch etwas begrenzt ist und ich das letzte Mal vor 3 Monaten los war. Eine halbe Stunde später bekomm ich Mails von Abercrombie und Hollister, dass die Hoodies im Sale haben. Also bin ich heute morgen nach Cherry Hill in die Mall gefahren und hab erstmal die ganzen Läden durchwühlt. Hab dann tatsächlich 2 Hoodies bei A&F, 1 Hoodie, 1 3/4-Arm Shirt, ein T-Shirt und ein Top bei Hollister und einen Hoodie und ein Top bei H&M gekauft. Außerdem sind meine geliebten (ehemals himbeerroten) Sneaker auch am Auseinanderfallen, sodass ich bei Nordstrom auch noch ein Paar Converse-Sneaker bestellt habe, die gerade auch im Sale waren.
Somit bin ich jetzt ne ganze Menge Geld los, das ich aber m.M. nach gut investiert habe...
  Dann bin ich heute nochmal Schwimmen gefahren und danach mit A., D. und L. zu Taconellis einer superleckeren Pizzeria hier gefahren.!
Ein echt schöner Tag der auch noch superwarm (zwischen 17 und 20 °C) war. Ach ja, einmal hat es diese Woche ein bisschen geschneit, das ist aber nicht mal den Morgen lang liegen geblieben und ansonsten war es trotzdem ziemlich kalt, weil es richtig windig war.
Soviel dazu.
Das wars.
Tschöö ♥
Theresa