04.10.2011

So viel ist passiert...

Haalllo :)
Mensch, da hab ich ja fast ne Woche nichts geschrieben, aber i-wie passiert hier auch immer so viel, das ich gar nicht weiß wo vorne und wo hinten ist :D...
aalsoo, was ist denn seit Mittwoch passiert?!
1. Starbucks-Au Pair-Treffen am Donnerstagabend:
War nice, hab viele nette Mädels getroffen und kennen gelernt, aber ich muss jetzt nicht jede Woche zwingend dahin gehen.
2. Freitag:  
So viel Spannendes ist jetzt nicht passiert. Gerade als ich beim Schwimmen nur noch die letzten 5x100 Lagen Schwimmen wollte geht erstmal der Feueralarm los. Na super :/ Also raus ausm Becken und ohne Handtuch auf den Parkplatz gestellt. Netterweise hat sich der Alarm als technischer Defekt herausgestellt.
Nachmittags sind dann D. Eltern aus Rhode Island gekommen. Daher ist A. auch die Tage vorher schon  voll ausgerastet und hat das ganze Haus auf Hochglanz putzen lassen ( ^^), denn die Eltern waren sehr lange gegen die Ehe und daher muss nun alles perfekt aussehen :D. Die beiden waren total nett und offen. Abends sind alle außer L. (und daher auch ich) in den Country Club zum Essen gefahren. Er hat noch nicht ganz geschlafen als sie wieder nach Hause gekommen sind. A. hat dann übernommen und ihn bis um 11pm nicht zum schlafen gekriegt. Naja und um 2am war er dann wieder wach. Ganz super (für den nächsten Tag)!
3. Samstag:
Mittags waren wir dann bei Uno's Essen. Und ich hatte Burger :) Ich liebe es, wie ich vllt. schon mal geschrieben hab, dass man sich seine Toppings (wie Salat, Tomate und anderes Zeugs) selbst dazu aussuchen kann und sonst nur Brot und Fleisch bekommt.

Nachmittags sind A. und D. dann zum Phillies-Game nach Philly gefahren.
L. war echt anstregend, weil er halt nochh hyperaktiver wird, wenn er so müde ist, als er eh schon ist. Hab die Zeit aber irgendwie mit 3 x Bubble Bath, Hot Tub und rumfahren rumgekriegt.

4. Sonntag...
...war morgens echt stressig:
Erst zur Kirche, die aber so was von obersuper war.
Ich liebe es da zu sein und freue mich die ganze Woche drauf, auch wenn es erst das 3. Mal sein wird das ich nächste Woche dahin fahre.
Die Musik ist toll, die Predigt mindestens genauso gut, wenn nicht noch besser und  die Leute sind auch echt nett!!!
Danach schnell nach Hause, aufm Weg noch Geld holen und sich verfahren und dann mit Sabrina, Leila und Cassandra ins Six Flags New Jersey. Ach herrjemine war das toll :) Unglaublich.
Und dann war da auf einem Sonntag soo wenig los. Wir mussten fast nirgends anstehen und wenn dann nur relativ kurz.
Hauptsache L. und E. haben Season-Pässe und L. sogar einen VIP-Pass, damit er nicht anstehen muss :D. D.h. wenn ich ihn mitnehme kann ich da umsonst hin und Achterbahn fahren (weil A.und D. das dann bezahhlen) und brauche nicht anstehen :) All thumbs up!
Im nächsten Jahr werd ich dann auch nen Seasonpass bekommen :) Ich freu mich drauf.
Anyway, der Tag mit den Mädels war super (vor allem mit Sabrina ;) ) und lustig. Abends bin ich dann hundemüde ins Bett gefallen, aber das Füße plattlaufen hat sich definitiv gelohnt!
Diese ganze Halloween-Fright-Fest-Sache war auch total gut gemacht, wobei das meiste und beste davon erst abends bzw. im Dunkeln rausgekommen ist.
Am hellichten Tag sahen die Stoff-Riesenspinnweben ziemlich lächerlich aus. Und auch der "blutrot" gefärbte Springbrunnen war erst abends halbwegs realistisch. Dafür konnte man am Tage die zuckersüßen Löwenbabys (12/13 Wochen alt) wesentlich besser beobachten.

Die Fahrgeschäfte waren halt typische Achterbahnen, eins war supergut gemacht. Thema "Houdini": Man ist in ein Haus reingegangen und hat sich dann da erstmal ein bisschen was angehört..dann ist man weiter in eine Art Wohnzimmer, nur das alle Leute auf sich gegenüberstehenden Holzbänken saßen und dann wurde halt echt gut die Illusion erzeugt, dass sich das ganze Haus um einen dreht. Kennt man zwar auch, aber war wesentlich besser als das wo ich sonst schon mal drin war.
Auch die Mitarbeiter, die überall am Abend rumgelaufen sind und die Besucher erschreckt haben, waren schon ordentlich zurecht gemacht. ;)
Naja und heute (5. : Montag) war erstmal großer Waschtag und Schwimmen angesagt und Freitagsarbeit wie Zimmer aufräumen und Auto aussaugen...nicht sonderlich fantastisch oder spannend.
Also...ich hoffe das L. nach einem einstündigen Kampf jetzt gleich schläft oder wenigstens Ruhe gibt.
Und dann heißts endlich gute Nacht!!!
Tschöö ♥
Theresa

1 Kommentar:

  1. Liebe Theresa,

    die Lebendigkeit Deines Textes zeigt ganz deutlich, dass Du unglaublich viel Spaß haben musst. Ich freue mich so für Dich! Es ist schön zu sehen/lesen, dass Du aufblühst.
    (Ich kann mir nämlich vorstellen, dass man sich vor einer solchen Reise viele Sorgen macht!)

    Musstest Du tatsächlich pitschnass auf dem Parkplatz rumstehen? Hmm, nicht sonderlich kompetent, das hätte man auch irgendwie anders regeln können von Seiten des Schwimmbades.

    Jedenfalls scheint dein American Life fabelhaft zu sein. Du wirst noch so viel entdecken, schreib bitte noch ganz viele Posts!

    Ich stöber mal eben weiter und kommentiere sicherlich noch einiges mehr.

    Bis dahin:
    Liebe Grüße und fühl Dich gedrückt!!!

    Denni

    AntwortenLöschen