30.10.2011

Winterzeit

Haaalloooo :)
Jaaa, es tut mir leid, das ich ne Woche lang nichts geschrieben hab, aber i-wie hab ich schon wieder viel zu viel erlebt um es alles niedertippen zu können...

Fange ich mal von vorne an:
Letztens Wochenende mit Rike in Boston war ein großes Abenteuer - es begann um 3:40 morgens und die Anreise hat super geklappt, haben dann gleich zwei andere Au Pairs aus Deutschland kennen gelernt und die erwartete Flut von Asiaten über uns ergehen lassen.
Diese Kultur ist mir nach diesem Wochenende sowas von unsympathisch: laut, unhöflich, egoistisch, arrogant, eklig war das was wir am meisten erlebt haben.
Auch die Chinatowns sind voll nicht mein Ding - wer bittteschön würde sich gerne in ein Restaurant setzen, in dem 70 % der 30 Fische in einem Mini-Aquarium schon tot sind?
Naja, die Sachen, die wir sonst gesehen haben waren aber wunderschön - jemand freiwilliges der mir ein Studium in Yale oder Harvard finanziert? Und Boston war auch ziemlich cool :) Hab so ziemlich alle Fotos in die Galerie gestellt (http://teteabroad.jimdo.com).

Die Woche mit L. war dann sehr anstrengend, wg. der neuen Medikamente ist er immer sehr aufgedreht und laut, aber ich hab sie trotzdem rumgekriegt...

Dienstag hatte ich meine erste Reitstunde. War - hmm - interessant:
Mittlerweile meine ich sagen dürfen zu können doch relativ gut Englisch zu sprechen, aber woher bitte soll ich wissen was Schulterherein oder Schenkelweichen auf Englisch heißt?
Ich habs dann aber doch ein bisschen hinbekommen. Naja ich hab von der Reitlehrerin gleich den Vorschlag bekommen, sowas wie eine Reitbeteiligung zu bekommen - je nachdem wie teuer das wird werde ich das wohl machen, denn i-wie bringt mir der Unterricht glaube ich aufgrund der komplett unterschiedlichen Reitweisen (obwohls im Grunde die gleichen sein sollten) nicht so viel.
Mittwoch hab ich mir noch die Reitstunden einer Trainerin von außerhalb angeguckt - wie auch immer man erfolgreich (auf einen Sprung zu) reiten kann, wenn man SO auf dem Pferd sitzt.

Freitag haben Sabrina und ich dann Puss in Boots geguckt - süßer Film und nett gemacht, die Katzenblicke waren unglaublich! :)
Und nachmittag bin ich mit L. zu Sahara Sams Oasis gefahren - einem schnuckeligen Mini-Indoor-Wasserrutschenpark, der wirklich sehr mini war.
Aber gut, so bekomme ich die Zeit doch ganz nett herum! :)
Gestern bin ich dann mit A. und E. auch noch mal ins Kino gefahren um "In Time" mit Justin Timberlake zu gucken, war auch wirklich gut und interessant gemacht.
Danach sind wir noch Essen gefahren: 12,95 für eine Riesenportion Lasagne und genauso viel nimmt man noch mal mit nach Hause. Es war soo viel, aber sooo lecker!!

 Um nun auf den Titel zu sprechen zu kommen:
Glücklicherweise hatte ich schon vor meinem Boston-Trip und dem SixFlags Ausflug am Freitag davor eine Skijacke gekauft (Foto ist auch in der Galerie), denn es war teilweise echt so kalt.
Und gestern hat es dann zu guter Letzt auch noch geschneit. Einiges ist sogar liegen geblieben, aber es war allgemein nicht so überviel, dass E. Plan heute Schlitten fahren zu gehen in die Tat umgesetzt werden könnte.
Jetzt brauch ich nur noch vernünftige Winterstiefel und dann bin ich gerüstet, da ich beschlossen hab mir heute noch eine Phillies-Mütze zu kaufen :)

Das war so meine Woche :)
Tschööö
<3
Theresa

21.10.2011

Rauf und runter.

Haallo :)
Ja, so ging es mir diese Woche:
Habe ja die Boston-Tour für Rike und mich gebucht, leider hat der Veranstalter (aus Versehen?, ich traue dem Laden nicht mehr so ganz) die Summe 2x abgebucht, sodass mein Konto überzogen war,
was ich gestern erst gesehen habe und völlig ausgeflippt bin. Naja, nach einigen toughen Anrufen, einer Mail und dem ergebnislosen Versuch diesen Leuten zu erklären worum es mir geht (das haben die nämlich nicht mal verstanden) ist das Geld wieder auf dem Konto und da es das erste Mal war, bekomme ich auch die Gebühren von der Bank erstattet. Soweit zum Runter.
Ein bisschen mehr zum Rauf:

1. Habe mir am Mittwoch die Farm, auf der ich Reitstunden nehmen will, noch einmal angeguckt und mir auch die Reitstunden angesehen und mich mit der Reitlehrerin unterhalten.
Die Farm ist sehr "kentuckymäßig" (weiße Zäune, Aufbau der Stallungen...) und doch schon wohl ziemlich nobel. Die Reitlehrerin war echt nett und wir haben uns sofort gut verstanden. Sehen die Büros vom Ordnungsfaktor her eigentlich überall auf der Welt gleich aus? ;) Naja, sie hat mich auch einiges zum Au Pair-Dasein gefragt, weil sie nicht viel wusste und auch über eine Kinderbetreuung nachdenken muss. Hab ihr ganz viel erzählt und sie hat mir einiges zum Stall gesagt und mich über mein Reiten an sich ausgefragt...
Das Ende vom Lied ist, das ich am Dienstag meine erste Reitstunde hab :) Ich bin echt gespannt wie das wird, ob ich überhaupt noch gerade aufm Pferd sitzen kann, wie wir die Sprachhbarriere zu Überwinden gedenken und überhaupt *Aaarghhh* :) Ich freu mich so.
2. Nun bin ich auch im College eingeschrieben, hab das am Dienstag gemacht. Ab Januar werde ich also einmal die Woche den Kurs "Introduction to Music" besuchen. Mal sehen wie die das hier interpretieren :D

Das waren die großen Rauf-Erlebnisse.
Ansonsten war ich am Dienstag mit Sabrina im Kino und wir haben Footloose geguckt - nun vielleicht nicht der beste Film aller Zeiten, mit einer etwas anstrengenden Hauptrolle, aber gut, war nett anzusehen und hat Spaß gemacht den Film von Zeit zu Zeit mit sarkastischen Kommentaren zu unterlegen, was super ging, weil wir erstmal alleine im Kino waren :D Danach sind wir noch bei T.G.I. Fridays essen gegangen und haben uns nett was gegönnt. War wie jedes Mal echt schön (und lecker ^^).
Heute bin ich noch einkaufen gefahren, weil meine geliebte Armbanduhr immer während einer Stunde bloß 10 Minuten gegangen ist und ich mir hier mit Juwelieren etc nicht ganz sicher bin - werde mich wenn Zeit ist noch mal auf die Suche machen und die Batterie wechseln lassen. Jedenfalls hatte ich bei TJMAXX schon einmal nette Uhren gesehen und dachte, dann guck ich da mal rein. Und richtig. Hab eine schöne Fossil-Uhr für $ 30 bekommen. Hab dann beim weiteren rumgucken auch noch die Skiklamotten entdeckt und mir gleich noch ne Jacke gekauft, weils hier doch so langsam frischer wird und die Jacke echt schön, halt ne Skijacke und verhältnismäßig billig war :)
Soviel dazu. Nachher werde ich mit L. noch mal zu SixFlags fahren und morgen früh gehts dann in aller Frühe nach NY :)
Ich freu mich drauf...
Tschöö :)
Theresa
PS: Ich möchte zwar gerne öfter schreiben, aber irgendwie klappt es nicht. Ich versuche es weiter, aber seid mir nicht böse, wenn es nichts wird.

17.10.2011

Schokolade.

Haalloo :)
Hm...irgendwie hat das nicht so richtig geklappt, mit dem öfter was schreiben.
Aber ich habe diese Woche tatsächlich auch einfach mal gar nix gemacht, außer am Freitag mit Sabrina essen zu gehen. Aber das war mal wieder richtig gut, waren beim Italiener. Erst dachten wir, dass das hier ja megabillig ist. 9,50 für ne Lasagne (vor allem auch im Vergleich zu letzter Woche :D ). Wie sich herausstellte waren die Portionen wesentlich kleiner, hatten aber so die perfekte Größe für eine Mahlzeit. Dann haben wir uns noch jede ein Dessert gegönnt - für "bloß" 2,50. War dann aber eigentlich auch nur ein Eierbecher voll. Hat aber superlecker geschmeckt - Limoncello-Mousse mit so kuchenähnlichem Teig am Boden und noch i-was drin.
Da wir ja am Samstag unser Clustermeeting auf einem "International Day" hatten (dazu später mehr) wollte Sabrina noch mal kurz zum Aldi. Da wollt ich eh rein, weil sie auch meinte, dass die da Schogetten haben . Dann hab ich da nocheine viel bessere Importware aus Deutschland entdeckt : MoserRoth Schokolade!!! Hab mir dann erstmal eine Schachtel mit Caramel gekauft (2,02 = 1,47€, wie viel kostet die zuhause??).
Zuhause hab ich das A. erzählt und meinte dann so von wegen, ja von mir aus kann ich jetzt für immer hier bleiben und sie so: Ja, super, auf jeden Fall, wir adoptieren dich...war superwitzig.
Nachmittags hab ich dann meinen Beitrag zum Clustermeeting gekocht (jeder sollte was heimattypisches zu essen mitbringen -> Rote Grütze), was auch eig ganz gut lief. Leider ist nur dieser doofe Gasherd auf einmal ausgegangen bzw. die Flamme ohne das ich das gesehen habe. Und ich steh vor dem Topf und denke wieso das Zeug jetzt nicht endlich steif wird. Hab dann immer mehr und mehr Speisestärke reingekippt, sodass es am Ende mehr wie Wackelpudding war. Hat aber allen trotzdem sehr gut geschmeckt. Die Vanillesoße ist auch vernünftig geworden, hab aber fürs Gelb kein Eigelb sondern Lebensmittelfarbe genommen, war auch realitätsnah :D Hauptsache die Amis kennen erstmal keine Vanillesoße. Selber Schuld so was zu verpassen.
Nun gut, dann mussten wir also gestern zu diesem ollen Treffen, zu dem auch die Familien kommen sollten. Bei mir ist nur A. mitgekommen, was gut so war. Dieser zelebrierte "International Day" sollte also so viele Kulturen/Nationen zeigen wie möglich. Die Oranisation war aber mal super unterirdisch:
Es sollte eine Art Buffet mit Gerichten vieler verschiedener Nationen, darunter auch heißes Mittagessen, sowie kulturelle Vorführungen (Tänze und blabla) geben. Anstatt das Ganze also gleichzeitig laufen zu lassen, werden erst einmal ewig die ganzen Vorführungen mit 30 Minuten voller Reden gemacht, während das Essen schön kalt wird (was uns aber ja egal war). Damit keiner schon vorher ans Essen geht hatten die Veranstalter Stellwände vors Buffet gestellt, die allerdings nicht ganz reichten, sodass unser Tisch nicht abgeschirmt war, wodurch alle Leute die schon was wollten zu uns gekommen sind. Da wir ihnen ja eigentlich nichts geben durften (weil das Buffet noch zu war) haben sich einige aufgeregt. Nachdem ich meinen "Dienst" abgeleistet hatte (welcher, eigentlich darin bestehen sollte, mit den Leuten zu reden die an unseren Stand kommen, sich aber in Endeffekt darin äußerte Leute von unserem Stand fernzuhalten und unser Essen zu essen^^^) haben A. und ich uns demnächst auch wieder verabschiedet. War einfach nur schräg das Ganze.

So viel dazu.

Heute war ich ansonsten noch wieder in der wunderbaren Gemeinde und hab ein nettes Mädchen in meinem Alter kennen gelernt. Haben Handynummern ausgetauscht und gehen hoffentlich demnächst mal nen Kaffee trinken. Werde mir auch in der nächsten Zeit wirklich eine Life Group suchen wo ich teilnehme, damit ich mehr Leute aus der Gemeinde beim Namen kenne :D
Nachmittags sind A. und ich noch einmal die 20 Min. zu Johnsen's Farm gefahren um 3 Kilo Äpfel zu kaufen - egal ist ja 'n Hybridauto.
Hab dann später noch mit D. zusammen Dinner gegessen und wir haben nett und witzig geplaudert...
Jetzt bin ich gerade dabei das nächste Wochenende geplant zu kriegen :) Offenbar haben Rike und ich eine Chinesen-Tour nach Boston gebucht, aber egal, wir werden schon i-wie unseren Spaß haben :D

Mal sehen was noch so passiert...
Das war erstmal wieder ein Update von mir :)
Tschöö <3
Theresa

12.10.2011

Sommer, Sonne, Sonnenschein, Sommer, Sonne, Führerschein.

Haalloo :)
Nachdem ich jetzt diverse Beschwerden über das Wetter in Deutschland zu hören/lesen bekommen hab, möchte ich mich mal unbeliebt machen und über das Wetter und alles hier berichten.
Es ist geil. 
Wir haben eigentlich jeden Tag mind. 22°C, das aber eher an den schlechten Tagen. Ansonsten meist so gegen 25° bis 31°C (am Sonntag).
Da haben A., L. und ich die Chance genutzt und sind mal eben an den Strand gefahren. Und achherrjemine war das Wasser warm. So warm wirds in der Nordsee nicht mal zu besten Zeiten.
Und auch ansonsten war es super klar, relativ ruhig und wunderbar sonnig. Es warm aber halt auch nicht zu warm. Genau so, dass es noch erfrischend war reinzugehen, man sich aber nicht den Hintern abgefroren hat. Eben perfekt.

Am Montag sind L. und ich am Nachmittag zu/ins Six Flags gefahren - hab jetzt auch nen Seasonpass, das muss also ausgenutzt werden. Und da es relativ voll war (Schul- und arbeitsfrei wg. Columbus-Day, ein sinnloser "Feiertag", den keiner feiern will, weil alle Columbus doof finden, der aber gerne zelebriert wird um halt um die Arbeit herumzukommen^^) konnten wir diverse Male L. VIG (Very Important Guest)-Karte in  Anspruch nehmen und uns vor allen vordrängeln bzw. brauchten gar nicht erst in eine Schlange :) Dementsprechend viel sind wir dann auch gefahren :D

Und abends um 8 waren wir dann i-wann wieder zuhause...war gestern ein bisschen chaotisch..dafür war das Einschlafen heute umso besser...und der Tag etwas anstrengend aber noch vollkommen im Rahmen.
Hab mir jetzt glaub ich auch ne gute Taktik fürs Schlafen gehen für ihn überlegt.

Nun gut, um noch einmal auf den hinteren Teil des Titels zu kommen hab ich mich heute auf den Weg gemacht, um meinen NJ-Führerschein zu bekommen.
Nachdem ich zwei Mal an dem kleinen Gammeloffice vorbei gefahren war hab ich die Mini-Wegweiser entdeckt -juhu- und bin doch noch angekommen.
Jetzt mal der Ablauf da im Schnelldurchlauf:

- Anmelden bei der Reception: In die Schlange von ca. 10 Leuten einreihen und einen Anmeldebogen für die Ausstellung eines Führerscheins abholen
- Anmeldung ausfüllen und wieder
- Anstellen an der Schlange zur Reception, diesmal warten schon 20 Leute. Und 10 ziemlich bald hinter mir.
- Nach der endgültigen Anmeldung zu Schalter 11. Nummer abholen.
- Warten bis die Nummer aufgerufen wird. Derweil haben sich ca. 7 Leute schon einfach ohne zu warten oder sich eine Nummer zu holen an den Schaltern angestellt.
- Zu Schalter 10: Application und Daten in den Computer eintragen lassen (Was hat die Frau an der Reception eigentlich beim 2. Mal an ihrem Computer gemacht ???).
Die Frau an diesem Schalter ist aber intelligent /sie weiß wo das Ablaufdatum meines Visums zu finden ist) und macht das Foto schon vorher (wird eig nur nachher gemacht, aber dann müsste ich am Ende nochmal ne Nummer abholen und so kann ich einfach durchgehen). Dann zu
-Schalter 2: Eingabe der Daten für den schriftlichen Test (wissen die hier eigentlich was ein Netzwerk ist?!). Leider hat diese Frau, auch nachdem ich ihr gezeigt hab wo es steht, das Ablaufdatum meines Visums nicht  gefunden und übersieht auch einfach mal das I-94. Ist ja bloß in den Ausweis getackert. Anstatt 5x in den Pausenraum zu laufen hätte sie mich auch einfach fragen können. Hat jedes Mal bloß eine halbe Ewigkeit gedauert.
- Nun gut, dann ab in den "ruhigen" (ist direkt hinter der Reception ohne eine Wand dazwischen) Testbereich. Die beiden Leute neben mir sind gerade am durchfallen. Aber immer schön optimistisch bleiben.
Hat sich gelohnt. Eine Viertelstunde später habe ich 40 Fragen, also genug, richtig gelöst und darf mich wieder an
- Schalter 2 anstellen, dieses Mal gehts etwas weniger langsam und ich werde wieder zu
- Schalter 11 geschickt um mir eine Nummer zu holen, was ich aber dank der schlauen Frau vorhin nicht brauche. Dennoch kurz hinsetzen und warten.
- An Schalter 13 soll mein Weg dann zu Ende sein und nachdem die Frau am Schalter mir versichert hat, das sie weiß was sie tut, sie macht das ja schon ein Jahr
(sie hat wohl meinen Blick gesehen, als sie das 3. Mal ihre Nachbarin um Rat gefragt hat)
muss ich noch die letzten Gebühren bezahlen und eine Unterschrift leisten und dann hab ich meinen Führerschein auch schon in der Hand.

Endergebnis: Mein Führerschein hat mich 34 $ und unzählige Nerven, sowie 4 Stunden meiner kostbaren Zeit gekostet, aber ich hab ihn und brauche dieses Gebäude vermutlich nicht mehr betreten.
Und das ist das Wichtigste!!!

Hier noch das gute Stück:

Also das wars für heute!
Tschöö und viele liebe Grüße! ♥
Theresa

08.10.2011

Gammelsamstag...

Haalloo :)
Wie gehts dir so?!
Ich hab mir überlegt, dass ich hier wieder öfters Einträge schreiben will, die dafür aber nicht so lang sind, denn die langen sind irgendwie immer nur relativ ungenaue Beschreibungen meiner Tagesabläufe - die wirklich faszinierenden, wunderbaren, auffälligen, neuen, spannenden oder anderswie interessanten Sachen, die das wirkliche Leben hier ausmachen, kommen dann aber gar nicht so raus. Daher also dieser Eintrag - zu einem Tag, an dem ich im Grunde nichts gemacht hab.
Aber es war wirklich schön den ganzen Morgen im Bett zu liegen, Scrubs Staffel 9 zuende zu gucken, einfach nichts zu tun zu haben und mal wirklich zu fühlen wie ein entspanntes und einfach nur zu genießendes Leben sich anfühlt - nicht, dass der Zustand, des alleine-im-Bett-herumvegetierens für mich das Idealbild des perfekten Tages bzw. Lebens ist, aber dann kann man das Gesamtbild gut betrachten und das ist wirklich großartig.
Mittags bin ich dann mit L. und D. zum Lunch zum Mexikaner gefahren - scharf, aber sehr lecker, aufgrund von L. Stimmung war das dann aber auch nur ein kurzes Essen, was dem ganzen aber nicht wirklich schaden konnte. Wieder zuhause hab ich dann 1 1/2 Std. mit Mama und Papa geskypt was auch echt gut war. Obwohl es die ganze Zeit immer hießt: "Gibt's noch was zu erzählen?" - "Nö, eigentlich nicht." geht die Zeit doch immer sehr gut rum :D .
Dann bin ich noch für ne halbe Stunde Power-Schwimmen gefahren, was sich gerade auch als sehr weise herausgestellt hat, denn jetzt holt A. mit L. gerade noch mal Pizza zum Dinner - ich glaub ich muss hier noch mal irgendwie zwei Fastentage pro Woche einführen, mit denen ich die ganzen Riesenportionen Lieferservice-Essen wieder ausgleiche oder so.
Gestern wars genauso - mittags bin ich mit Sabrina in der Cheesecakefactory gewesen und es war einfach zu lecker.
Wir haben beide schon die "kleine" Lunch-Version unseres Essens genommen und trotzdem jeder ca. 1/3 vom Essen noch mit nach Hause genommen. Naja, und unnötigerweise - aber, ein Besuch in der Cheescakefactory ohne einen Cheesecake gegessen zu haben geht ja wohl auch nicht oder?! - haben wir jede noch ein Stück Cheesecake gegessen und auch davon die Reste mit nach Hause genommen.
Selbst mit schlechtem Gewissen und übervollem Magen hat es aber immer noch superlecker geschmeckt.
Um zurück zum Thema zu kommen hat D. abends zum Dinner noch nen Haufen Chinesisch für mich mitgebracht - war jetzt nicht so typisch undefinierbares Zeug, aber sehr gut und wird wohl auch meine erste Wahl auf der Speisekarte bleiben.
Soviel zum Essen.
Mal sehen was der Tag heute noch so bringt. Ich denke mal nicht so viel und morgen wirds auch eher entspannt. Freue mich schon auf die Gemeinde!!!
Soweit erstmal.
Mensch, dafür, dass ich eigentlich, wie gesagt, nichts gemacht hab, ist der Eintrag doch lang geworden.
Egal - du hast es trotzdem bis zum Ende geschafft. :)
Tschöö ♥
Theresa

07.10.2011

Schon mal gesehen.

Haalloo :)
Ja, mittlerweile hab ich hier vieles schon mal gesehen.
Und auch ich wurde schon mal gesehen, die Mitarbeiterin von American Eagle hat mich vorgestern erstmal gefragt ob ich in der Mall arbeite oder einfach gerne Shoppen gehe. Scheinbar merkt man sich hier die Gesichter seiner Kunden - ich weiß nicht ob ich das gut oder nicht finden soll :D
Das Leben hier ist immer noch toll und ich habe viel Spaß. Und die Wochen fliegen immer nur so dahin. Heute bin ich schon 4 Wochen in meiner Familie und es einfach nur super - auch die Familie denkt so, das hat A. mit gestern noch mal total süß gesagt.
Ansonsten hab ich gestern nachmittag mal einfach so beobachtet welche netten Autos ich gesehen hab.
Dabei rausgekommen ist:
3x Corvette
3x Lincoln
1x Hummer
2x Porsche
4x Jaguar
2x Buick
Ist ganz witzig gewesen...
was ist mir noch so aufgefallen...ich hab insgesamt bislang erst einen Kombi gesehen :D
Tja. Jetzt weiß ich nicht mehr was ich schreiben soll - gleich geh ich noch mit Sabrina essen - bin gespannt wie es wird/schmeckt!
Montag fahr ich dann mit L. und E. nochmal ins SixFlags :) gesponsert von D. und A., weil ich die Kinder mitnehme :D Und dann fahren L. und ich denmächst auch noch einmal in den Indoor-Wasserrutschenpark hier in der Nähe :) Yeahh. Es ist so geil hier.
Alles Liebe und
Tschöö ♥
Theresa

04.10.2011

So viel ist passiert...

Haalllo :)
Mensch, da hab ich ja fast ne Woche nichts geschrieben, aber i-wie passiert hier auch immer so viel, das ich gar nicht weiß wo vorne und wo hinten ist :D...
aalsoo, was ist denn seit Mittwoch passiert?!
1. Starbucks-Au Pair-Treffen am Donnerstagabend:
War nice, hab viele nette Mädels getroffen und kennen gelernt, aber ich muss jetzt nicht jede Woche zwingend dahin gehen.
2. Freitag:  
So viel Spannendes ist jetzt nicht passiert. Gerade als ich beim Schwimmen nur noch die letzten 5x100 Lagen Schwimmen wollte geht erstmal der Feueralarm los. Na super :/ Also raus ausm Becken und ohne Handtuch auf den Parkplatz gestellt. Netterweise hat sich der Alarm als technischer Defekt herausgestellt.
Nachmittags sind dann D. Eltern aus Rhode Island gekommen. Daher ist A. auch die Tage vorher schon  voll ausgerastet und hat das ganze Haus auf Hochglanz putzen lassen ( ^^), denn die Eltern waren sehr lange gegen die Ehe und daher muss nun alles perfekt aussehen :D. Die beiden waren total nett und offen. Abends sind alle außer L. (und daher auch ich) in den Country Club zum Essen gefahren. Er hat noch nicht ganz geschlafen als sie wieder nach Hause gekommen sind. A. hat dann übernommen und ihn bis um 11pm nicht zum schlafen gekriegt. Naja und um 2am war er dann wieder wach. Ganz super (für den nächsten Tag)!
3. Samstag:
Mittags waren wir dann bei Uno's Essen. Und ich hatte Burger :) Ich liebe es, wie ich vllt. schon mal geschrieben hab, dass man sich seine Toppings (wie Salat, Tomate und anderes Zeugs) selbst dazu aussuchen kann und sonst nur Brot und Fleisch bekommt.

Nachmittags sind A. und D. dann zum Phillies-Game nach Philly gefahren.
L. war echt anstregend, weil er halt nochh hyperaktiver wird, wenn er so müde ist, als er eh schon ist. Hab die Zeit aber irgendwie mit 3 x Bubble Bath, Hot Tub und rumfahren rumgekriegt.

4. Sonntag...
...war morgens echt stressig:
Erst zur Kirche, die aber so was von obersuper war.
Ich liebe es da zu sein und freue mich die ganze Woche drauf, auch wenn es erst das 3. Mal sein wird das ich nächste Woche dahin fahre.
Die Musik ist toll, die Predigt mindestens genauso gut, wenn nicht noch besser und  die Leute sind auch echt nett!!!
Danach schnell nach Hause, aufm Weg noch Geld holen und sich verfahren und dann mit Sabrina, Leila und Cassandra ins Six Flags New Jersey. Ach herrjemine war das toll :) Unglaublich.
Und dann war da auf einem Sonntag soo wenig los. Wir mussten fast nirgends anstehen und wenn dann nur relativ kurz.
Hauptsache L. und E. haben Season-Pässe und L. sogar einen VIP-Pass, damit er nicht anstehen muss :D. D.h. wenn ich ihn mitnehme kann ich da umsonst hin und Achterbahn fahren (weil A.und D. das dann bezahhlen) und brauche nicht anstehen :) All thumbs up!
Im nächsten Jahr werd ich dann auch nen Seasonpass bekommen :) Ich freu mich drauf.
Anyway, der Tag mit den Mädels war super (vor allem mit Sabrina ;) ) und lustig. Abends bin ich dann hundemüde ins Bett gefallen, aber das Füße plattlaufen hat sich definitiv gelohnt!
Diese ganze Halloween-Fright-Fest-Sache war auch total gut gemacht, wobei das meiste und beste davon erst abends bzw. im Dunkeln rausgekommen ist.
Am hellichten Tag sahen die Stoff-Riesenspinnweben ziemlich lächerlich aus. Und auch der "blutrot" gefärbte Springbrunnen war erst abends halbwegs realistisch. Dafür konnte man am Tage die zuckersüßen Löwenbabys (12/13 Wochen alt) wesentlich besser beobachten.

Die Fahrgeschäfte waren halt typische Achterbahnen, eins war supergut gemacht. Thema "Houdini": Man ist in ein Haus reingegangen und hat sich dann da erstmal ein bisschen was angehört..dann ist man weiter in eine Art Wohnzimmer, nur das alle Leute auf sich gegenüberstehenden Holzbänken saßen und dann wurde halt echt gut die Illusion erzeugt, dass sich das ganze Haus um einen dreht. Kennt man zwar auch, aber war wesentlich besser als das wo ich sonst schon mal drin war.
Auch die Mitarbeiter, die überall am Abend rumgelaufen sind und die Besucher erschreckt haben, waren schon ordentlich zurecht gemacht. ;)
Naja und heute (5. : Montag) war erstmal großer Waschtag und Schwimmen angesagt und Freitagsarbeit wie Zimmer aufräumen und Auto aussaugen...nicht sonderlich fantastisch oder spannend.
Also...ich hoffe das L. nach einem einstündigen Kampf jetzt gleich schläft oder wenigstens Ruhe gibt.
Und dann heißts endlich gute Nacht!!!
Tschöö ♥
Theresa